Vorbereitungsspiel der 2. Mannschaft mit positiven Ansätzen

Mit einem 2:1 Sieg im Freundschaftsspiel bei der zweiten Mannschaft der Sportfreunde Seligenstadt startete die KOL Mannschaft der Germania in die Saison 2020/21.  Bei Temperaturen von über 35 Grad Celsius war Tempofußball nur bedingt möglich. Trotzdem zeigte das Team von Trainer Ralf Rott gute Ansätze und erspielte sich einige Torchancen. Talha Keles brachte die Germania in der 65. Spielminute mit 1:0 in Führung. Das 2:0 in der 75. Spielminute erzielte Colin Falk. Colin Falk ist noch für die A-Junioren der Germania spielberechtigt, gehört aber zum Perspektivkader der 2. Mannschaft. Der 2:1 Anschlußtreffer der Seligenstädter viel kurz vor dem Schlußpfiff.  

Es spielten: Maurice Gotta (Tor), Niclas Friess, Nils Dathe, Adrian Kaupert, Ayk Sahinyan, Dimitros Karagiannis, Marc Bozseyovski, Timo Shirmohammadi, Colin Falk, Marcel Klose, Kapitän Marvin Bromberger, Gael Lemougoum, Talha Keles, Philipp Dathe und Max von der Heyde.  

Aktive I,II,III – Ergebnisse vom 17.11.19

Germania Ober-Roden – SG Rotweiss Ffm   0:0  

Unrühmlicher Auftritt an der Frankfurter Straße

Ein leistungsgerechtes torloses Unentschieden, ein Spiel, das keinen Sieger verdient hatte. Unsere Germanen (3.) empfingen am 18. Spieltag der „11 teamsports“ Verbandsliga Süd die akut abstiegsgefährdete Mannschaft von Rotweiss Frankfurt (14.) und kam nicht über ein torloses Remis hinaus. Waren unsere Germanen gelegentlich um ein ansehnliches Fußballspiel bemüht, wirkten die Frankfurter vielmehr teilnahmslos und fielen durch ein destruktives Spiel auf. Abgegebene Punkte, mit denen unsere 1. Mannschaft nur schwer leben kann, an diesem Tage aber auch nicht mehr verdient hatte.

Dröhnte vor dem Spiel noch lyrische Meisterwerke à la „Roller“ oder „200 km/h“ aus dem Spielertrakt, fragten die Zuschauer im Laufe der Partie mehr und mehr „wieso tust du dir das an?!“. Gehen wir die Regularien durch, standen 22 Spieler auf zwei Mannschaften verteilt auf dem Platz, ein Ball rollte und ein Schiedsrichter lies ab und an die Pfeife ertönen – sprich es war ein Fußballspiel. Blicken wir vielmehr auf die Qualität des Gebotenen, fällt es nur schwer von einem Fußballspiel im Engeren zu sprechen. Beide Teams hatten bisweilen mit den winterlichen Bedingungen und dem stark strapazierten Rasen zu kämpfen, doch dies sollte nicht als Ausrede für den fehelenden Spielfluss ausreichen. Außer kleinerer Gelegenheiten dauert es somit auch bis in die 28. Spielminute, in der unsere Germanen eine erste Torchance verbuchen konnte. Unser Spielmacher Jonas Dapp nahm ein Zuspiel sehenswert per Hacke mit, scheiterte jedoch mit seinem Abschluss am herausstürzenden RW-Keeper Daniel Duschner. Auf der Gegenseite besaß RW-Stürmer Oktay Sevim freistehend die überragende Gelegenheit die Gäste per Lopf in Führung zu bringen (33.). Außer einer weiteren Freistoßchance unseres Kapitäns Marco Christophori-Como (35.) hieß es in einer zerfahrenen Partie zur Halbzeit 0:0.

War die Hoffnung groß, dass unsere Germanen nach dem Seitenwechsel gegen erschreckende harmlose Frankfurter das Spieltempo nochmals erhöhen konnten. Doch dieses Vorhaben blieb aus. Ganz im Gegenteil. Das Spiel verlor weiter an nur gering vorhandenem Niveau und „plätscherte so vor sich hin“. Erst in der Schlussviertelstunde warteten beide Teams mit Torchancen auf. Unser Kapitän Marco Christophori-Como scheiterte freistehend am gegnerischen Torhüter (73.) und die Gäste von Rotweiss Frankfurt erzielten sogar einen Treffer. Allerdings wurde diesem nach kurzer Diskussion der Unparteiischen aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung entzogen (82.). Alle weiteren Bemühungen unserer Germanen, die Frankfurter besaßen erst keine, blieben bis zum Schlusspfiff enttäuschend harmlos. Ein Nachmittag an dem nicht viel zusammen lief, sodass am Ende ein leistungsgerechtes torloses Remis die Punkte teilte.

Aufstellung: Gotta – Özgün, Schulte, Lehnert, Frieß, Sumanov (70. Marweg), Stemann (64. Emir), Firat (70. Sancak), Dapp, Ennin, Christophori-Como

Germania Ober-Roden II  – SG Klingen  2:1 (2:1)

Germania Ober-Roden III  – SG Ueberau 3:0 (2:0)

Zum Auftakt der Rückrunde traf unsere dritte Mannschaft zuhause auf die Mannschaft von SG Ueberau II. Nach einer ordentlichen Vorstellung konnten unsere Germanen auf schwerem Geläuf auf dem Nebenplatz einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren.

Trotz der schwierigen Platzverhältnisse erspielte man sich von Anfang an gute Tormöglichkeiten. Bereits nach 10 Minuten hätte man die Führung erzielen müssen, leider konnte David Tahhan den Ball nicht im Tor unterbringen. Besser machte er es in der 15. Minute zum 1:0, nachdem Dennis Brand auf der rechten Außenbahn den Ball nach innen spielte. In der Folgezeit erspielte man sich weitere gute Möglichkeiten, zugleich konnte man den Gast weitestgehend vom Tor fernhalten. In der 35. Minute war es wiederum Dennis Brand, der über seine rechte Seite den Treffer zum 2:0 vorbereitete. Seine Flanke landete bei Michael Hallmann, der den Ball sicher im Tor unterbringen konnte.

Im zweiten Durchgang dasselbe Bild. Unser Team spielte die Partie konzentriert weiter. Einen weiteren Treffer konnte man in der 75. Minute erzielen. Mario Brand wurde im Strafraum angespielt, drehte sich um seinen Gegenspieler und versenkte den Ball zum 3:0 Endstand im gegnerischen Tor. Mit diesem Sieg konnte das Team von Trainer Sven Zeiger den Abstand auf die Abstiegsplätze ausbauen. Am kommenden Sonntag, 24.11.2019, kommt der Tabellennachbar TSV Lengfeld 2 an die Frankfurter Straße, Anpfiff ist um 13 Uhr.

SG Klingen II – Germ. Ober-Roden III 0:9 (0:2)

Am gestrigen Spieltag der Kreisliga C Dieburg war das Team von Trainer Sven Zeiger zu Gast beim Tabellenletzten, der zweiten Mannschaft von SG Klingen. In einem einseitigen Spiel konnte unsere dritte Mannschaft einen ungefährdeten 9:0 Sieg einfahren.

In der ersten Halbzeit musste man sich zunächst noch an den holprigen Untergrund gewöhnen bevor die Mannschaft ins gewohnte Tempo fand. Umso beruhigender war, dass Marco Harder bereits in der 12. Minute den Führungstreffer markierte. Die Hausherren versuchten zwar immer wieder mit Abschlüssen aus der zweiten Reihe zum Torerfolg zu kommen, diese Schüsse verfehlten aber weitestgehend ihr Ziel. Kurz vor der Pause erhöhte man das Ergebnis auf 2:0 (44’). Einen Schuss von Mario Brand lenkte der gegnerische Torwart unglücklich ins eigene Tor.

In der zweiten Halbzeit erhöhten unsere Germanen das Tempo, der Ball lief gut durch die Reihen und mit der Einwechslung von David Tahhan kam jetzt auch mehr Geschwindigkeit ins Spiel. Bereits in der 49. Minute begann der Torreigen sich fortzusetzen durch eine gute Einzelleistung von Dennis Brand zum 3:0. Nur eine Minute später war es der eingewechselte David Tahhan, der nach einem guten Zuspiel das 4:0 (50`) markieren konnte. Dem Tabellenletzten aus Klingen schwanden jetzt sichtlich die Kräfte und man erspielte sich weitere Chancen. Ab der 69. Minute kam die Zeit von unserem Torjäger Mario Brand. Er konnte sich vier Mal in die Torschützenliste eintragen und erzielte das 5:0 (69`),7:0 (80`) mit einem Elfmeter, 8:0 (82`) und den Schlusspunkt zum 9:0 (86`). Unterbrochen wurde diese Serie lediglich in der 77. Minute durch den zweiten Treffer von David Tahhan, der zwischenzeitlich auf 6:0 erhöhen konnte. 

Man bleibt weiterhin mit diesem Sieg Tabellenführer und erwartet am nächsten Sonntag, 14.04.2019 um 11:30 Uhr, die 2. Mannschaft von PSV Groß-Umstadt auf heimischem Platz.

Bildzeile: Vierfacher Torschütze Mario Brand (Germania Ober-Roden)  

Germania Masters zum 30. Mal

Vom 18. bis 20. Januar 2019 lädt Germania Ober-Roden nun zum 30. Masters, ein Jugend-Hallenturnier mit Rundumbande, in die Sporthalle Ober-Roden, Kapellenstraße, ein. Bei diesem Ausnahmeturnier spielen wieder die Teams von C-, D-, E-, F- und G-Junioren gegen Mannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet um den Turniersieg. Die Germania startet mitunter mit zwei Teams aus der gleichen Klasse.

Am Freitag, 18.01.2019,geht es ab 19:00 Uhr mit den C-Junioren los. Die zwei Teams von Germania Ober-Roden starten das Turnier gegen Mannschaften aus Wachenbuchen, Egelsbach, Arheilgen und Wixhausen. 

Weiter geht es am Samstag,19.01.2019 um 8:30 Uhr mit den F2-Junioren gegen Mannschaften von TSV Heusenstamm, Viktoria Preußen, Germania Enkheim, SV09 Hofheim, TS Ober-Roden, 1894 Frankfurt und SV Münster. 

Anpfiff für das erste Spiel der F1-Junioren wird um 12 Uhr sein. Dort treffen die Teams von SV Münster, SV Viktoria Preußen, JFV Seligenstadt, TS Ober-Roden, KSV Urberach, Viktoria Urberach und SG Arheilgen gegen die F1 der Germania aufeinander. 

Die E1-Junioren werden um 15:30 Uhr angepfiffen. Hier nehmen Mannschaften aus Dietzenbach, Langen, Messel, Weiskirchen und Seligenstadt teil. 

Der Sonntag, 20.01.2019, beginnt mit den G1-Junioren um 8:30 Uhr. Das Team von Germania Ober-Roden empfängt die SG Arheilgen, Germania Enkheim, SV Münster, TSG Messel, SG Rosenhöhe, VFB Unterliederbach sowie die SpVgg Neu-Isenburg.

Um 12:00 Uhr werden die E2-Junioren aus SC Hessen Dreieich, SV Viktoria Preußen, KV Mühlheim, TS Ober-Roden, BFV Hassia Bingen und Germania Enkheim gegen zwei Teams der Germania gegeneinander antreten.  

Den Abschluss des Superwochenendes machen dann die D-Junioren um 15:30 Uhr. Hier spielen SV Viktoria Preußen, SG Arheilgen, FV Eppertshausen, BSC Offenbach, FC Alemania Klein-Auheim, FC Dietzenbach und SV Münster gegen die Germania um den Turniersieg.

Die abschließende Siegerehrung wird gegen 18:00 Uhr stattfinden. 

Die detaillierten Spielpläne können auf der Germania Homepage ersehen werden:

https://www.meinturnierplan.de/mt?germania08or

F1 holt tollen 2. Platz beim Junior Hallencup in Leidersbach

Am Samstag bestritten die F1-Junioren ihr letztes Ligaspiel bevor es direkt einen Tag später am Sonntag nach Leidersbach zum ersten Hallenturnier der Saison ging. Der Speedcourt mit Rundumbande und Volleinnetzung ist ein Garant für viele Ballkontakte, hohes Laufpensum und etliche Torchancen.
In Gruppe B standen mit Eintracht Leidersbach, JSG Rodenbach, SV Erlenbach und dem VfB Wiesloch starke Gegner auf dem Spielplan. Im ersten Spiel gegen SV Erlenbach gerieten unsere Germanen gleich unter Druck und mussten einer 0:1-Führung des Gegners hinterherlaufen. Doch mit starkem Einsatz konnte erst der Ausgleich und dann zur eigenen Führung das Spiel gedreht werden. Am Ende stand es verdient 4:1 für unsere Jungs. In der zweiten Begegnung ging es gegen den VfB Wiesloch. Gegen die spielstarken Gegner machte es das Team aus Ober-Roden clever, nutzte nahezu jede noch so kleine Gelegenheit zum Tor und holte mit 5:1 den zweiten Sieg. Im dritten Spiel konnte gegen die JSG Rodenbach nochmal zugelegt und sogar zu Null gespielt werden. Ein sehenswerter Auftritt unserer Germanen sicherte mit einem 5:0 die Führung in Gruppe B. Daran konnte auch die Eintracht Leidersbach mit couragiertem Auftritt nichts mehr ändern. Die Eintracht ging mit 0:1 in Führung und unsere Germanen glichen noch zum 1:1 aus. Damit stand der Gruppensieg und der Einzug ins Finale fest.
Im Endspiel lieferten sich unsere Germanen mit Rot-Weiß Frankfurt, die sich zuvor in der Gruppe A gegen Germania Bieber mit 3:2 durchgesetzt hatten, einen offenen Schlagabtausch und begeisterten Zuschauer und Fans. Rot-Weiß ging durch ein gut heraus kombiniertes Tor in Führung. Die Germanen antworteten mit dem Ausgleich. Es häuften sich die Chancen der Germanen, doch leider konnte das Spielgerät nicht im Netz untergebracht werden. Im Gegenzug erhöhte Rot-Weiß glücklich auf 1:2. Wieder erarbeiteten sich unsere Jungs gute Chancen, wieder wollte das Runde einfach nicht ins Eckige und wieder war es Rot-Weiß mit Glück. Am Ende stand nach einem tollen Spiel, doch leider ein 1:3 für den Gegner auf der Tafel. Mit dem zweiten Platz können unserer Germanen dennoch mehr als zufrieden sein. Das war eine starke Leistung des gesamten Teams.

 

E-Junioren III – FC Viktoria Schaafheim II 3:2

Die E3-Junioren von Trainer Nils Baumgärtel und Otto Arnold beendeten das letzte Spiel vor der Winterpause gegen Viktoria Schaafheim mit einem 3:2 Erfolg. Nach einer 3:0 Führung nutzte Viktoria Schaafheim zwei Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft zu den beiden Anschlusstoren. Trotz weiterer hochkarätigen Chancen im weiteren Spielverlauf konnten unsere Germanen keine weiteren Treffer mehr erzielen. Damit gehen die E3-Junioren mit einem beachtlichen dritten Tabellenplatz mit dem neu zusammengestellten Team in die Winterpause.

[ngg src=“galleries“ ids=“45″ display=“basic_thumbnail“]

 

Germania Ober-Roden bedankt sich bei der Fa. Baitz in Obertshausen für die neuen Trikots, sowie bei der Firma Inspector Systems Hitzel in Ober-Roden für die Winterjacken. 

 

Saisonabschluss-Party der Zweiten und Dritten

Beinahe vollzählig konnten die Team-Coaches Johannes Peters und Sven Zeiger Ihre Mannschaften zur diesjährigen Saisonabschlussfeier begrüßen. Die erfolgreiche Saison 2017/18 wurde unter den Augen von zahlreichen Biergartenbesuchern ausgefallen gefeiert. ‚Wir sind stolz auf die Leistungen unserer beiden Mannschaften. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Leidenschaft vor dem ‚Finanziellen’ steht’, sagte Johannes Peters. Auch Vereinspräsident Norbert Rink sprach von einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen den Mannschaften, die diese Leistungen erst ermöglichen. Ganz besonders aber dankte er auch den Sponsoren, durch die die insgesamt drei aktiven Teams unterstützt werden.