Die Germania sucht Spieler des Jahrgangs 2003

Die ausgesprochen gute Jugendarbeit der letzten Jahre machte sich auch an der regen Teilnahme aller Altersklassen bemerkbar. Schon gar nicht suchte man neue bzw. zusätzliche Spieler, denn das Kontingent war zu aller Zufriedenheit erschöpft. Dennoch zeigen sich jetzt Lücken in den einzelnen Jahrgängen, die durch Weiterführung in höhere Altersklassen bis über die A-Junioren hinaus entstehen. Dies ist in der neuen Saison 2019/20 im Jahrgang 2003, also die 16-Jährigen in der B-Jugend (U17), der Fall. Die Jugendabteilung des 1. FC Germania Ober-Roden würde sich freuen, wenn es aus diesem Jahrgang Spieler gäbe, die gerne dabei sein möchten in der neuen Saison. Unter dem folgenden Link sind Trainer, Betreuer sowie die Trainingszeiten ersichtlich: https://germania-ober-roden.de/nachwuchs/b-jugend-u17/

Die Jüngsten sind die Größten

Die G1-Junioren der Germania verteidigen nicht nur die Meisterschaft vom Vorjahr, sondern bringen das Kunststück fertig, ungeschlagen in der Saison die Meisterschale in Empfang zu nehmen. Nach dem letzten Spiel beim SV Münster bejubeln alle die herausragende Leistung. Bei den Kleinen gibt es zwar keine offizielle Tabelle, aber natürlich wissen wir alle, dass im Hintergrund immer fleißig mitgerechnet wird. Und so stehen zum Ende der Saison blanke Zahlen, die beeindrucken: 20 Spiele, 20 Siege bei 244:21 Toren. 

Damit setzt sich eine erfolgreiche Jugendarbeit weiter fort, nachdem die A-Junioren mit der Meisterschaft – ebenfalls ungeschlagen – vorgelegt haben. Um den Nachwuchs braucht sich die Germania aktuell keine großen Sorgen machen. Spielwitz, tolles Spielverständnis und große Kampfbereitschaft zeichnen die aktuelle G1 aus. Eine wilde Horde fußballverrückter Jungs, plus einem Mädel, freuen sich nun im nächsten Jahr in der F-Jugend ähnlich viel (Spiel)Freude zu verbreiten.

Es darf gespannt sein, wie sich das Team den neuen Anforderungen stellt. Doch jetzt freuen wir uns erst einmal mit euch über die tolle Saison. Ganz große Klasse!

A-Junioren feiern Meisterschaft ohne Punktverlust

Ralf Rott führt die A-Junioren des 1. FC Germania Ober-Roden zur Meisterschaft in der Kreisklasse Dieburg / Odenwald

Mit 13 Siegen in 13 Spielen und einem Torverhältnis von 65:9 Toren sicherten sich die A-Junioren des 1. FC Germania bereits am viertletzten Spieltag die Meisterschaft in der Kreisklasse Dieburg / Odenwald. Am letzten Spieltag tritt die Germania nochmal bei Hassia Dieburg an. Mit Marc Bozseyovski stellt die Germania auch den Torschützenkönig in der Liga. Nach der verpatzten Quali zur Kreisliga im letzten Herbst war das Team vom ersten Spieltag an auf die Meisterschaft in der Kreisklasse fokussiert und am Ende der verdiente Meister. „Wir haben mit einem Kader von 20 Spieler eine gut zusammengeschweißte Truppe und sind sehr stolz auf diese Leistung“, sagte Ralf Rott. 

Aus dem 20-köpfigen Kader werden acht Spieler nach der Sommerpause in den Aktivenbereich der Germania wechseln. Für die kommende Saison hat Meister Coach Ralf Rott bereits wieder einen Kader von 21 Mann. Im August geht es dann in die Quali-Runde für einen späteren möglichen Aufstieg in die Gruppenliga der Junioren. Der Verein gratuliert dem jungen Nachwuchs auf das Herzlichste. 

Nach dem letzten Heimspiel feierten die Spieler zusammen mit Trainer, Betreuer, Familie und vielen Freunden die Meisterschaft zuerst auf dem Germania Sportplatz und anschließend im Gasthaus „Zum Löwen – Mortsche“ bis in die frühen Morgenstunden. Die A-Junioren bedanken sich beim Jugendförderverein der Germania und Vinni Schrod (Gasthaus „Zum Löwen – Mortsche“) für die Meisterschafts T-Shirts.

Hier das Meister Team:

Mansour Aria, Max von der Heyden, Taser Ahmad, Alessio Marrazzo, Nical Friess, Tim Koch, Adrian Kaupert, Robin Manus, Berger Bilgic, Marc Bozseyovski, Florian Spieler, Soufiane Akarkach, Fynn Kantz, Jan Kantz, Kapitän Leon Obmann, Moritz Hesse, Alexander von der Heyden, Moritz Tag, Dustin Stalzer und Rico Kaupert. Trainer Ralf Rott und Team Manager Gregor Metz

Eintracht Fußballschule zu Gast bei der Germania

Wie Karl-Heinz (Charly) Körbel als Leiter der Eintracht Fußballschule im letzten Jahr ankündigte, kam das Team wieder zum Partnerverein 1. FC Germania Ober-Roden an die Frankfurter Straße. Die Veranstaltung vom 15. bis 18. April war das erste On-Tour-Camp 2019 mit insgesamt 85 Teilnehmern aus dem Rhein-Main-Gebiet. 

Die Eintracht, unter der Leitung von Clemens Appel (Campleiter, Projektkoordinator, Trainer), veranstaltete gemeinsam mit dem 1. FC Germania Ober-Roden ein viertägiges Feriencamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren. Gemäß dem Motto „Mit Spaß und Freude Fußball (er)leben“ konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unvergessliche Tage mit der Fußballschule erleben. Ausgestattet mit kompletter Fußballmontur (Trikot, Hose, Stutzen, Sweater, Ball) und angeleitet durch ehemalige Eintracht-Profis sowie erfahrene Jugendtrainer trainierte man nach den Trainingsleitlinien der Eintracht Frankfurt Fußballschule. Von der Eintracht mit dabei waren die Trainer Rudi Bommer, Frank Gerster, Oscar Corrochano und Stephan Laboué. Als besondere Überraschung für die Jugendlichen brachte man sogar eines Nachmittags das Eintracht-Maskottchen Adler Attila, der am 28. April 15 Jahre alt wird, auf das Sportgelände. Lars Karopka (Jugendleitung) bedankte sich bei allen Teilnehmern, Eltern und Bediensteten der Germania für die perfekte Durchführung und einen gelungenen Ferienausgleich der Jugendlichen. Am Ende der Veranstaltung wurden allen Aktiven die Urkunden, Medaillen und Pokale verliehen.    

Bildzeile: Clemens Appel (Campleiter, Projektkoordinator) mit Trainer der Eintracht und Germania bei der Siegerehrung

[ngg src=“galleries“ ids=“59″ display=“basic_thumbnail“]


OBI spendet kompletten Trikotsatz für die G2

Die Firma OBI hat sich ebenfalls in die Spendenliste unterer Aktiven und Jugendspieler eingetragen. Marktleiter Dietrich (rechts im Bild) überreichte es unserer G2 am Wochenende.

Der Verein bedankt sich auf das Herzlichste!

JFV Vorstand wiedergewählt

Bei der Jahreshauptversammlung des Jugendfördervereins (JFV) standen u.a. auch Neuwahlen für den Vorstand und der Kassenprüfer an. In einstimmiger Beschlussfassung wurde der alte wieder zum neuen Vorstand gewählt. Ihre Arbeit fortsetzen können Hans Dathe (1. Vorsitzender), Manfred Hunkel (Kassenwart) und Gregor Metz (Schriftführer) für die nächsten Jahre. 

In einem Bericht durch den 1. Vorsitzenden Hans Dathe wurde nochmal deutlich, wie wichtig die Arbeit dieser vereinsinternen Institution ist, nämlich die materielle und ideelle Förderung der Jugendmannschaften des 1. FC Germania Ober-Roden. Dazu zählen u.a. das ‚Germania Masters’-Turnier und andere Jugendturniere während der Sommerzeit. Desweiteren werden die Jugendteams und ihre Trainer und Betreuer in finanzieller Hinsicht unterstützt, was den Gesamtverein von etlichen Kosten befreit. 

„Die herausragende Arbeit könnte aber mehr und mehr von weiteren Mitgliedern und Sponsoren unterstützt werden, um das Ganze noch effizienter zu machen“, so der Wunsch des Vorstands.    

Hier geht es direkt zum Mitgliedsantrag: http://jfv-germania-ober-roden.de/der-verein/mitglied-werden/

Eintracht Fußballschule mit DFB Pokal im Gepäck

Am gestrigen Mittwoch Abend war zum wiederholten Mal die Eintracht Fußballschule mit einem Show-Training zu Gast bei der Germania. Mit dabei war diesmal der von Eintracht Frankfurt gewonnene DFB-Pokal in 2018 gegen Bayern München. Die Eintracht Trainer Clemens Appel (Campleiter, Projektkoordinator, Trainer) und Ex-Profi Manfred (Manni) Binz (1988 mit Eintracht Frankfurt DFB-Pokalsiegerund 1992 mit der deutschen Nationalmannschaft Vize-Europameister) und die 25 Jugendlichen absolvierten vor den Augen der Eltern und Zuschauer zunächst einige Trainingsmodelle, die von der Eintracht Fußballschule in der Rhein-Main Region praktiziert werden. Danach stand der DFB Pokal im Mittelpunkt des Geschehens. Nach dem Gruppenfoto, zusammen mit dem Ersten Stadtrat Jörg Rotter und Präsident Norbert Rink, durfte sich jeder der Anwesenden neben dem Pokal fotografieren lassen. 

[ngg src=“galleries“ ids=“55″ display=“basic_thumbnail“]

Showtraining der Eintracht Frankfurt Fußallschule

Am kommenden Mittwoch (20.03.2019) veranstaltet die Eintracht Frankfurt Fußballschule bei uns auf dem Vereinsgelände ein Showtraining.
Nach dem großartigen Gewinn des DFB-Pokals im vergangenem Jahr, wird auch dieser mit dabei sein.
Beginn des Trainings ist für 17:00 Uhr geplant, im Anschluss daran (ca. 18:30 Uhr) findet eine Gesprächsrunde statt und es können Bilder mit dem Pokal gemacht werden.
Besucher sind gerne Wikommen.

Mitgliederversammlung des JFV am 29.03.2019

An die Mitglieder

des Jugendfördervereins

Germania Ober-Roden e.V. 

                                                                                                         Rödermark, 16.02.2019

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Sehr geehrte Mitglieder,

wir möchten Euch hiermit zu unserer Mitgliederversammlung 2019

am Freitag dem 29. März 2019 um 19.30 Uhr

im Hotel Lindenhof (Steffi), Nieder-Röder Str.22, Ober-Roden einladen.

Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf dem Programm:

  1. Begrüßung
  2. Vorstellung des Vorstands
  3. Totengedenken
  4. Rechenschaftsbericht des stell. Vorsitzenden und des Vorsitzenden
  5. Bericht der Kassenprüfung
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Wahl des Vorstands
  8. Wahl der Kassenprüfer für 2019 und 2020
  9. Ausblick für 2019
  10. Verschiedenes

Weitere Anträge für die Tagesordnung könnt Ihr bitte bis zum 15. März 2019 beim Vorstand einreichen : JFV Germania Ober-Roden, Talstraße 49, 63322 Rödermark, info@jfv-germania-ober-roden.de

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Hans Dathe                                                                              Manfred Hunkel

30. Germania Masters – Säule erfolgreicher Jugendarbeit

Das Germania Masters Turnier der Germania ist mittlerweile eine Säule der Germania Sportgeschichte und dessen außerordentlich erfolgreiche Jugendarbeit über insgesamt 30. Jahre. Das Turnier, das ursprünglich als A-Jugend Turnier sich weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat, war wieder einmal ein voller Erfolg für den Verein und die Organisatoren. Aus dem ganzen Rhein-Main Gebiet trafen sich die Mannschaften in der Sporthalle Ober-Roden in den Altersklassen zwischen G- und C-Junioren. Dank zahlreicher Sponsoren und vielen freiwilligen Helfern wird dieses Traditionsturnier von der Germania Jahr für Jahr durchgeführt. Drei Mal auf dem zweiten Platz standen diesmal Germania-Teams.

Das Turnier startete bereits am Freitag mit den C-Junioren, bei dem am Ende die SG Arheilgen mit 2:1 gegen das Germania-Team von Clemens Appel, den Turniersieg errangen. Auch am  Samstag Morgen setzte sich die SG Arheilgen bei den F1-Junioren durch und machte den Turniersieg gegen die TS Ober-Roden am Ende perfekt. Davor aber hatten die F2-Junioren ihr Stelldichein, bei dem der VfL Germania Frankfurt den Turniersieg für sich entschied. Am Nachmittag erspielte sich die TSG Messel bei den E1-Junioren den ersten Platz vor dem TSV Heusenstamm. Am Sonntag Morgen waren die Kleinsten, die G1-Junioren, zunächst an der Reihe. Hier musste das Germania-Team im Endspiel gegen den VfB Unterliederbach antreten, die mit 3:0 Toren den Turniersieg für sich entschieden. Zwei Germania Teams der E2-Junioren traten danach gegen eine starke Gruppe aus Bingen, Enkheim, Preußen, Mühlheim, TS und SC Hessen Dreieich an, bei dem sich letztere im Endspiel gegen Enkheim mit 5:0 durchsetzten. Der dritte Zweite Platz des Turniers wurde erspielt durch die D-Junioren der Germania. Wiederum im Endspiel, wie schon am ersten Tag die C-Junioren, stand man sich gegen SG Arheilgen gegenüber, bei dem am Ende die Gäste mit 1:2 Toren siegten und mit ihren Teams insgesamt drei Turniersiege aus Ober-Roden mitgenommen haben.         

https://www.meinturnierplan.de/mt?Masters2018