F1 belegt den 2. Platz beim Turnier des TSV Pfungstadt

Die F1 holt beim Turnier des FSV Pfungstadt am 08.06.2024 im Modus jeder-gegen-jeden den zweiten Platz. Unsere Jungs waren unter Coach Osman Bilgic am frühmorgendlichen Samstag gleich auf Betriebstemperatur. Im ersten Duell wurde der SV Weiterstadt mit 3:0 geschlagen. Im zweiten Spiel wurde die F1 des gastgebenden TSV Pfungstadt ebenfalls mit 3:0 besiegt. Ungewöhnlich war der Turnierverlauf insoweit, als dass alle Spiele hintereinander auf nur einem Spielfeld ausgetragen wurden. So waren die beiden stärksten Mannschaften des Turniers, nämlich der SV Olympia Biebesheim und unsere jungen Kicker, sehr schnell identifiziert. Im dritten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Turnierfavoriten. Der SV Olympia Biebesheim konnte sich knapp mit 3:2 durchsetzen. Die Enttäuschung unserer Spieler war riesengroß, denn das Spiel hätte nicht verloren werden müssen. Gegen den FSV Pfungstadt F1/2 ließen es die jungen Germanen dann ordentlich krachen und fegten den Gegner mit 8:0 vom Feld. Das letzte Spiel wurde schließlich mit 7:2 gegen den SKV Büttelborn souverän gewonnen. In der Endabrechnung wurde der SV Olympia Biebesheim mit einem Torverhältnis von 26:4 ungeschlagen Turniersieger, gefolgt von unserer Truppe mit einem Torverhältnis von 27:5. Wäre das Spiel gegen den SV Olympia Biebesheim zumindest unentschieden 3:3 ausgegangen, hätten unsere Jungs durch das bessere Torverhältnis den Turniersieg geholt. So zeigte sich wieder einmal, dass ein einziges Tor den Unterschied machen kann.

Hinten stehend von links nach rechts: Trainer Osman Bilgic, Yassin Asbai (zwei Treffer), Tim Laurenz Heid (drei Treffer), Matheo Wrobel (neun Treffer), Ugurcan Bilgic (drei Treffer), 

Vorne kniend von links recht:  Enayat Niazi (drei Treffer), Tammo Haller (ein Treffer), Mansori Masihullah, Ertugrul Bilgic. Es fehlt Mason Bertha (zwei Treffer).

Germania U17 gelingt Klassenerhalt 

Trotz einer 2:3 (1:1) Niederlage gegen den Tabellendritten VfB Ginsheim gelingt der B1 der Klassenerhalt in der Gruppenliga Darmstadt. Die Tore für die Germania schossen Luis Mlotek (33‘) und Filip Kulesz (67‘). Nachdem die Germania durch ein unglückliches Eigentor in der 20. Minute in Rückstand geriet, war kurz danach Luis Mlotek mit seinem Elfmetertreffer zum 1:1 erolgreich. So ging es in die Halbzeitpause. Ginsheim erhöhte in der zweiten Hälfte auf 1:3 bevor die Germanen noch den 2:3 Anschlusstreffer erzielten. Doch dabei blieb es am Ende. Nach dem Schlusspfiff musste noch einige Minuten gezittert werden, bis das Spiel in Walldorf beendet war. Da RW Walldorf mit 4:3 gegen die JSG Riedstadt gewann, konnte die B1 von Trainer Roberto Baviera den Klassenerhalt feiern. Nach einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Saisonhälfte ist der Verbleib in der Gruppenliga Darmstadt auch hochverdient.

Germania U19 bekommt neues Trainerteam

Am Mittwoch Abend stellte Jugendleiter Martin Koch beim 1. Sichtungstermin das neue Trainerteam unter der Leitung von Clemens Appel den A-Junioren vor. Der äußerst erfahrende Trainer, bekannt als Campkoordinator von Eintracht Frankfurt sowie der Traditionself, wird die neue Fußballsaison 2024/25 bei der Germania leiten. Unterstützt wird er vom Verein und einem starken Team von Fachleuten, darunter Dirk Schumacher, Janis Ruppel und Sophie Ziegler. Letztere wird sich ausschließlich um Fitness und Koordination kümmern, um die Spieler bestmöglich vorzubereiten. Die ehemaligen B-Junioren Aufsteiger in die Gruppenliga, die in die A-Jugend wechseln, sowie Rückkehrer aus der vergangenen Saison, die sich außerhalb von Ober-Roden bewährt haben, wollen ebenfalls in die Gruppenliga aufsteigen. Allen voran der Rückkehrer und ehemalige Kapitän Ben Schumacher, der gemeinsam um den Aufstieg mit der neuen Mannschaft kämpfen wird. 

Bildzeile: v.l. Sophie Ziegler, Dirk Schumacher, Janis Ruppel, Clemens Appel und Martin Koch

Germania F1-Junioren weiter auf Erfolgskurs

Unsere Jungs gewinnen das kleine Finale und holen sich den 3. Platz. Wie schon in den Turnieren zuvor, fegten die jungen Germanen von Trainer Osman Bilgic beim F1-Turnier in Eppertshausen durch die Vorrunde und holten sich mit drei Siegen und einem Unentschieden bei 9:3 Toren souverän den Gruppensieg.
Im Halbfinale ging es gegen die SpVgg aus Bad Homburg, die ebenfalls ungeschlagen ins Halbfinale eingezogen war. Ab der ersten Sekunde warfen sich unsere jungen Kicker in jeden Zweikampf und zeigten dem Gegner, dass der Turniersieg nur über sie geht. Aber manchmal ist das Tor wie vernagelt. So war es auch hier. Anstatt direkt mit zwei Schusschancen in Führung zu gehen, kam es ganz anders. Aus keiner Chance machten die Bad Homburger den Führungstreffer. Und obwohl sich den Germanen weiterhin gute Chancen boten, wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Stattdessen spielte der Gegner einen Konter gegen unsere weit aufgerückte Mannschaft gut aus und kam mit dem Schlusspfiff zu einem etwas glücklichen 2:0 Sieg.
Im kleinen Finale zeigten unsere Kicker dann erneut, dass sie im Kreis Darmstadt/Dieburg nicht zu schlagen sind und besiegten den SV Groß-Bieberau mit 2:1. Turniersieger wurde die SpVgg Bad Homburg nach einem 1:0 gegen den VfB Ginsheim. 

Bildzeile: Trainer Osman Bilgic setzte folgende Spieler ein: Yassin Asbai (ein Treffer), Ertugrul Bilgic, Mansori Masihullah, Matheo Wrobel (fünf Treffer), Ugurcan Bilgic (ein Treffer), Omer Saliu (ein Treffer), Tim Laurenz Heid (fünf Treffer), Erdal Sevic, Redouan Laudiai und Miklas Rösler. Es fehlt Enayat Niazi.

Germania C-Junioren steigen in die Gruppenliga auf

Das Trainerteam unter Niclas Frieß, Luis Fleckenstein,Thorsten Zuch, sowie Teammanager Piri Sofu unserer C-Junioren ist sehr erfreut über den Erfolg der Mannschaft. Nach jahrelangem Verweilen in der Kreisliga Dieburg haben es die Jungs, die meisten von ihnen Germania Eigengewächse, endlich geschafft, in die nächst höhere Gruppenliga aufzusteigen. Mit 37 Punkten, ohne Niederlage, einem Unentschieden und einem einmaligen Torverhältnis von 44:9 hat man den zweitplatzierten JFV Gersprenztal deutlich hinter sich gelassen. Am 13. und zweitletzten Spieltag empfing man den JSG Sandbach/Hainstadt (3.) und gewann mit 2:0. Die Meisterschaftsehrung erfolgte bereits vor dem Spiel, da der Aufstieg längst geschafft war. Klassenleiter Frank Weber hob nochmal die wichtigsten Daten der zuende gehenden Saison hervor und überreichte die Urkunde dem Spielführer und Torwart Felix Rosener. So freuten sich alle – Trainer, Betreuer, Angehörige und natürlich auch die Akteure selbst – über das erreichte Ziel. Der Dank geht auch an die Sponsoren Kebap Istanbul Dietzenbach, Weber Wohnideen und 123 Pizzeria. Nächste Woche, am Samstag, 25.05., 15 Uhr und letzten Spieltag der Saison, geht es nochmal zum SV Kickers Hergershausen. Der Germania-Vorstand ist stolz auf diese Leistung und gratuliert ganz herzlich!  

C-Junioren – Meister der Kreisliga Dieburg

Germania C-Junioren – JSG Sandbach/Hainstadt, Samstag 11.05., 15 Uhr, Vor dem Spiel ist Meisterehrung

F1 startet wieder auf dem grünen Rasen

Endlich wieder draußen, endlich wieder unter freiem Himmel! Nach einer erfolgreichen Hallensaison starteten unsere jungen Germanen der F1 am 9.3.2024 wieder auf dem Feld. Zum Auftakt hatte Trainer Osman Bilic gleich einen starken Gegner angesetzt. Schon morgens ging es im Freundschaftsspiel beim SV Erzhausen richtig los. Den Jungs auf beiden Seiten war die Freude sichtlich anzusehen, endlich wieder unter freiem Himmel zu kicken. In sehr unterhaltsamen dreimal 20 Minuten zeigten unsere Kicker, dass sie nichts verlernt haben. Im ersten Drittel begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Nach 20 Minuten stand es ausgeglichen 5:5. Wie es das Jugendkonzept des DFB vorsieht, ließ Trainer Osman Bilgic die Jungs dann im zweiten Drittel durchrotieren, damit der Spaß am Spiel und die Chance auf Weiterentwicklung jedes einzelnen Kickers gefördert wird. Weniger Taktik, mehr Förderung der Kreativität auf verschiedenen Positionen und Ausbildung der fußballerischen Grundlagen steht bei der Germania F1 ganz hoch im Kurs. Der Gegner wusste dies aber zu seinem Vorteil zu nutzen und lag nach dem zweiten Drittel mit 11:6 vorne. Das konnten unsere jungen Germanen so natürlich nicht stehen lassen. Im letzten Drittel spielten die Jungs dann auf ihren Lieblingpositionen. In fulminanten 20 Minuten wurde der Gegner mit 7:0 geschlagen. In der Endabrechnung stand es somit 13:11. Der Auftakt in die Rückrunde ist also geglückt!

Ab der kommenden Woche heißt es dann wieder „Funinio“. Los geht es für die F1 dann um 9:40 Uhr beim SV Schaafheim.

Trainer Osman Bilgic setzte folgende Spieler ein: Yassin Asbai (ein Treffer), Ertugrul Bilgic, Mansori Masihullah, Matheo Wrobel (fünf Treffer), Ugurcan Bilgic (ein Treffer), Omer Saliu (ein Treffer), Tim Laurenz Heid (fünf Treffer), Erdal Sevic, Redouan Laudiai und Miklas Rösler

Germania F-Jugend gewinnt auch das Hallenturnier der SG Ueberau

Die F-Jugend der Germania ist im Kreis Darmstadt/Dieburg eine Macht. Bei vier Turnierteilnahmen in der Halle wird die F-Jugend dreimal Sieger und einmal Zweiter. Zum Saisonfinale gewinnt die Truppe von Trainer Osman Bilgic ungeschlagen auch das letzte Hallenturnier der SG Ueberau.

Die F-Jugend setzte sich dabei in ihrer Vorrundengruppe mit sieben Punkten durch und wurde Gruppenerster. Zum Auftakt gab es ein 1:1 gegen Klein-Zimmern. Der Gegner kam kein einziges Mal gefährlich vor das Tor unserer Jungs und ging völlig überraschend durch einen fulminanten Weitschuss mit 1:0 in Führung. Tim Laurenz Heid konnte zum Endstand von 1:1 ausgleichen. Im zweiten Spiel gegen die JSG Otzberg 2. vergaben unsere Jungs Torchancen im Minutentakt. Tammo Haller, Yassin Asbai und Ugurcan Bilgic kamen immer wieder gefährlich über die Flügel und in Schussposition. Nur der Ball wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. Am Ende stand „nur“ ein 1:0 durch das Tor von Tim Laurenz Heid nach Vorlage von Matheo Wrobel. Im letzten Gruppenspiel präsentierten sich unsere Kicker aber souverän. Ugurcan Bilgic, Tammo Haller, Ertugrul Bilgic und Yassin Asbai räumten defensiv auf und mit Matheo Wrobel und Enayat Niazi ging nach vorne die Post ab. Die Truppe von Georgenhausen 1 hatte den zwei Toren von Matheo Wrobel und dem Treffer von Tim Laurenz Heid zum 3:1 nichts entgegen zu setzen. In einem etwas ungewöhnlichen Turniermodus in zwei Vierergruppen ohne Halbfinale folgten nach der Vorrunde direkt die Platzierungsspiele. Als Gruppenerster trafen die jungen Germanen auf die Mannschaft von Viktoria Dieburg. In einem überlegen geführten Endspiel fehlte unseren Jungs zunächst das Quäntchen Glück. Matheo Wrobel und Yassin Asbai scheiterten mit ihren Schüssen nur knapp. Zum fehlenden Glück gesellte sich dann auch noch Pech, denn ein indirekter Freistoß von Tim Laurenz Heid 90 Sekunden vor Schluss fand den Weg ins Tor, nachdem der Torhüter ihn zuletzt berührt hatte. Zur allgemeinen Überraschung ließ der Schiedsrichter das Tor jedoch nicht gelten und so fiel die Entscheidung im Siebenmeterschießen. Yassin Asbai, Matheo Wrobel, Tim Laurenz Heid, Ugurcan Bilgic und Enayat Niazi verwandelten sicher, während der letzter Schuss von Victoria Dieburg über das Tor ging. Unsere Jungs holten sich verdient den Turniersieg mit 5:4 n.E..

Es spielten: Obere Reihe v.l.n.r.: Tammo Haller, Yassin Asbai, Trainer Osman Bilgic, Enayat Niazi, Ertugrul Bilgic.
Vorne kniend v.l.n.r.: Mansori Masihullah, Tim Laurenz Heid, Matheo Wrobel, Ugurcan Bilgic.

Germania F1 auch beim Vereinseigenen Hallenturnier Mokis Hallen-Cup 2024 siegreich

Die Jugend im Rhein-Main-Gebiet traf sich wieder beim alljährlichen Germania Hallenturnier in der Ober-Rodener Sporthalle, diesmal als Mokis Hallen-Cup 2024 bezeichnet, und bot den zahlreichen Zuschauern einen begeisterungsreichen Auftakt ins neue Fußballjahr. Die Veranstaltung, die über insgesamt drei Tage ging, startete bereits am Freitag mit den B-Junioren. Dabei setzte sich am Ende die SG Rosenhöhe mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 8:1 durch. Die beiden Teams der Germania kamen auf die Plätze drei und sechs.  

Am Samstag Morgen kamen die F-Junioren an die Reihe, die aus Sicht der Germania für das Highlight des Turniers sorgten. Sie haben es schon wieder getan! Die Truppe von Trainer Osman Bilgic und Co-Trainer Filip Kulesz gewannen den Moki Hallen-Cup 2024 in ihrer Altersklasse. In dieser Hallensaison läuft es wie am Schnürchen für unsere Jungs. Nach dem Turniersieg in Georgenhausen und dem zweiten Platz in Groß-Zimmern nun der nächste Triumph.

Im Eröffnungsspiel gegen die F-Junioren der Viktoria aus Urberach kamen unsere Jungs noch nicht so richtig aus den Startlöchern. Erstmalig stand unser neuer Torwart Mansori Masihullah zwischen den Pfosten. Stark in der Spieleröffnung und sicher im Strafraum erwies er sich als sicherer Rückhalt. Im Angriff scheiterten Emran Noori und Matheo Wrobel bei ihren Möglichkeiten nur knapp. Am Ende blieb es trotz Feldüberlegenheit und einem Chancenplus unserer Kicker bei einem durchwachsenen 0:0. Die Gruppenphase beendeten unsere Jungs ungeschlagen mit 5:1 Toren und sieben Punkten. Im Halbfinale ging es dann gegen den SSV Raunheim. Die Zuschauer verfolgten ein einseitiges Spiel, in dem unsere Mannschaft das Geschehen voll im Griff hatte und souverän durch Tore von Matheo Wrobel und Ugurcan Bilgic mit 2:0 gewann. Im zweiten Halbfinale setzten sich die JSG Seemenbach Tigers mit 3:1 gegen Germania Dörnigheim durch. 

Im Finale kam es zum erneuten Kräftemessen der beiden stärksten Mannschaften dieser Gruppe. Stimmungsvoll unterlegt durch die Champions League Hymne zogen die JSG Seemenbach Tigers und unsere Jungs in die Halle ein. Von der ersten Sekunde an schenkte man sich nichts und jede Mannschaft hatte Chancen, um in Führung zu gehen. Unser Defensivverbund sowie das starke Mittelfeld stand jedoch sicher und wehrte alle Angriffe ab. Matheo Wrobel war es, der nach feiner Einzelleistung unser Team mit dem 1:0 auf die Siegerstrasse brachte. Mit der Führung im Rücken spielten unsere Jungs dann deutlich ruhiger. Eine Minute vor der Schlusssirene brachte Torwart Mansori Masihullah den Ball mit einem Abschlag auf die rechte Aussenbahn. Dort konnte sich Matheo Wrobel gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, lief bis zur Grundlinie durch und brachte eine hohe Flanke vors Tor. Dort war Tim Laurenz Heid zur Stelle und köpfte den Ball sehenswert zum umjubelten 2:0 ins Tor. Nach Ertönen der Schlusssirene war Freude pur und unsere Jungs fielen sich jubelnd in die Arme. 

Im zweiten Teil des Tages folgten dann die D-Junioren. Hier setzte sich die FG Seckbach 02 mit einem 1:0 Sieg im Endspiel gegen den FC Dietzenbach an die Spitze der Finalrunde. Die Germania dagegen verlor im Spiel um den 7. Platz das Elfmeterschiessen gegen die JSG Rödermark mit 2:3 und musste sich mit dem letzten Platz zufrieden geben. 

Ganz spannend wurde es am Samstag Abend bei den C-Junioren, als die Sportvereinigung Oberrad gegen den FC Eschershem das Finale durch ein 3:1 im Elfmeterschießen für sich entschied. Die Germania gewann im Spiel um den 5. Platz gegen die Gemaa Tempelsee mit 2:0 Toren. 

Am Sonntag Morgen waren die E2-Junioren an der Reihe. In allen drei Spielen der Vorrunde siegten unsere Germanen und landeten auf dem ersten Platz in der Gruppe A. Im ersten Spiel erzielte man ein 1:0 gegen den 1. FC Langen und im Zweiten ein 1:0 Sieg gegen die Turnerschaft Ober-Roden. Das dritte Match entschied man ebenfalls für sich gegen den FC Viktoria Urberach. Danach ging es in die Finalrunde, bei der die Germania eine 1:6 Schlappe gegen den SV Raunheim hinnehmen mußte. Im Spiel um den dritten Platz unterlag man dann gegen den 1. FC Langen, gegen den man noch in der Vorrunde siegreich war. Somit blieb es dann beim 4. Tabellenplatz. Gesamtsieger wurde die Spvgg Neu-Isenburg, die im Finale gegen den SV Raunheim im Elfmeterschießen mit 3:2 gewann.

Den Abschluß der Drei-Tage-Veranstaltung machten die E1-Junioren, bei dem es zu einem Kräftemessen zwischen den Rödermärker Vereinen kam. Die TS Ober-Roden und die Viktoria Urberach waren ebenfalls vertreten. Die Vorrunde begann verheißungsvoll für die Germania, als man gegen Gemaa Tempelsee noch ein 1:1 Unentschieden erzielte. Danach musste man zwei Niederlagen einstecken gegen den FC Viktoria Urberach und VfLGermania Frankfurt mit jeweils 0:3 Toren und landete auf dem 4. Platz der Gruppe A. Nun ging es in die Endrunde bei der unsere Germanen um den 7. Platz antreten mussten gegen OSC Rosenhöhe. Auch in dieser Partie bezog die Germania eine 0:1 Niederlage und landete somit auf dem 8. Platz. Das Finale machten die TS Ober-Roden und  der VfL Germania Frankfurt unter sich aus. Nach einer ausgeglichenen regulären Spielzeit ohne Tor, gewann letztendlich die Germania aus Frankfurt das Finale im Elfmeterschießen mit 1:0. 

Großen Dank geht an unseren Jugendleiter und Turnierkoordinator Martin Koch, als auch an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht auch an die Moki Fußballakademie und der Fa. Mainlicht für die Unterstützung der traditionellen Veranstaltung. 

Sämtliche Resultate des Turniers können online unter: https://germania-ober-roden.de abgerufen werden.

Germania Jugendförderverein (JFV) lädt ein zum Mokis Hallen-Cup 2024

Gleich zu Beginn des neuen Jahres veranstaltet der Jugendförderverein des 1. FC Germania Ober-Roden ein Hallen-Cup für die F-/E-/D-/C- & B-Junioren, bei der zahlreiche Vereine und Mannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet zusammen kommen. Die Veranstaltung in der Sporthalle Ober-Roden, Kapellenstraße, unterstützt von der Fa. Mainlicht und der Moki Fußballakademie, beginnt bereits am Freitag, 12. Januar, 18:30 Uhr mit den B-Junioren. Teams aus Eschersheim, Rosenhöhe, Raunheim, Darmstadt, sowie zwei von Germania bestreiten den ersten Tag. Weiter geht es am Samstag ab 9:00 Uhr mit den F-Junioren. Mit dabei sind neben zwei Germania Teams auch Viktoria Urberach, Seemenbach Tigers, Germania Dörnigheim, TSV Dudenhofen, Raunheim sowie Rosenhöhe. Ab 13 Uhr starten die D-Junioren, die zwischen den Teams von Dietzenbach, Flörsheim, Seligenstadt, Heusenstamm, Harreshausen, Dietesheim, Seckbach und Germania ausgetragen werden. Die C-Junioren beginnen das Turnier ab 18:00 Uhr mit den Teams aus Eddersheim, Oberrad, Lohberg, Rodgau, Tempelsee, Schweinheim, Offenbach und der Germania. Am Sonntag, 14. Januar, wird der Tag gestartet ab 9:00 Uhr mit den E2-Junioren, die von Viktoria Urberach, FC Langen, TS Ober-Roden, Griesheim, Neu-isenburg, Griesheim und Germania bestritten werden. Den Abschluß machen die E1-Junioren ab 14 Uhr. Die Mannschaften kommen von Viktoria Urberach, Tempelsee, Germania Frankfurt, TS Ober-Roden, Eppertshausen, Rosenhöhe, Oberau und Germania Ober-Roden. Die Finalrunde beginnt um 16:30 Uhr mit dem Spiel um den 7. Platz, das Finale ist um 17:30 Uhr mit anschließender Siegerehrung. Sämtliche Partien inkl. Spielstände können aktuell online auf der Germania Homepage eingesehen werden. Der Eintritt ist frei. Der JFV ist für Essen und Getränke bestens vorbereitet. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.