Abschlusstag beim Kinderfestival der G-Junioren

Das diesjährige Kinderfestival der G-Junioren fand am Samstagmorgen bei der Germania statt. Die Teams von FSV Spachbrücken, Turnerschaft Ober-Roden und Germania Ober-Roden waren zahlreich vertreten. An den vorhergehenden Samstagen wurden die Spiele jeweils beim FSV Spachbrücken und der Turnerschaft ausgetragen. Am dritten und letzten Spieltag trafen die Mannschaften der drei Vereine nochmal zusammen, um mit den 5-6-jährigen jungen Fußballer(innen) einen Wettbewerb zu gestalten, der neben dem sportlichen auch den gesellschaftlichen Aspekt berücksichtigt. Im Wesentlichen ging es dabei um das Erlernen des Miteinander im Team und in der gemeinsamen Erreichung von Zielen im Sport. Die jungen Nachwuchskräfte waren eifrig dabei, ihren Teil dazu beizutragen, während die Eltern und Betreuer alle Hände voll zu tun hatten, dem Ganzen einen Rahmen zu geben. Vielleicht ist in dieser jungen Phase auch schon das eine oder andere Fußball-Talent dabei. 

Aktuelles aus der Jugend

E-Junioren – Germania Ober-Roden II – SV Groß-Bieberau II  3:3 (2:0)

Die E2-Junioren der Germania hatten am Samstag die zweite Formation der E-Junioren vom SV Groß-Bieberau zu Gast und trennten sich nach einem turbulenten Match mit 3:3 Unentschieden. 

Ein offener Schlagabtausch in den ersten Minuten des Spiels bestimmte in der Anfangsphase das Spiel, bis unser Team in der 16. Minute den Führungstreffer zum 1:0 erzielte. Wenig später fällt das 2:0 der Germanen und dabei bleibt es bis zum Pausenpfiff. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöht das Team von Thorsten Kern auf 3:0. Doch dann folgt die Aufholjagd von Groß-Bieberau und die Angriffe auf das germanische Tor häufen sich von Minute zu Minute. Ab der 31. Minute erzielen die Gäste aus dem Odenwald gleich kurz nacheinander zwei Anschlusstreffer zum 3:2. Bald darauf verwandelt Groß-Bieberau noch einen Freistoß zum 3:3. Allen Bemühungen zum Trotz, den Sieg doch noch einzufahren, scheitern und man trennt sich mit einem gerechten Unentschieden. Ein spannender Nachmittag auch für die Eltern und Betreuer, der Lust auf die weiteren Spiele macht.     

Mainlicht Cup 2022

Nach zwei Jahren Pandemie war es wieder soweit. Der Mainlicht Cup 2022 wurde bei Germania Ober-Roden unter 24 Mannschaften zwischen den F-, E- und D-Junioren ausgespielt. Unter den F-Junioren befanden sich Teams aus Lämmerspiel, Wiking Offenbach, Dörnigheim, Seligenstadt, Hainburg, Bad Vilbel und der TS. Am Ende des Turniers konnte die TS Ober-Roden den ersten Platz für sich klarmachen. Die Germania verlor das Spiel um Platz fünf gegen JFV Seligenstadt mit 0:1 und kam auf den 6. Platz. Unter den E-Junioren befanden sich gleich zwei Teams der Germania, die den 5. sowie den 8. Platz einnahmen. Das erste Team verlor das Spiel um Platz 5 gegen den FC Alemania Klein Auheim mit 0:3 Toren. Unter den acht Teams nahmen Mannschaften aus Klein-Auheim, zwei Teams aus Münster, Olympia Frankfurt, Bad Vilbel und Seligenstadt teil. Bei den D-Junioren gewann das Team von der TSG Mainflingen, die Germania kam auf den siebten Platz. In den zwei Gruppen begegneten sich die Teams aus Rodgau, Mainflingen, Dörnigheim, Bruchköbel, Seligenstadt, Langenselbold und TS Ober-Roden. Ein Wochenende mit viel Spaß am Jugendfußball ging mit der Unterstützung der Eltern und von zahlreichen Helfern im Verein zu Ende. Es zeigt einmal mehr, dass diese Veranstaltungen von der Gemeinschaft gerne angenommen werden, damit sowohl der sportliche als auch der gesellschaftliche Aspekt – der Pandemie zum Trotz – nicht vergessen geht. Der Verein dankt allen Beteiligten für die tatkräftige Hilfe.