Mit Boots’n’Buckles schließt der Biergarten seine Pforten

Die Line Dance Abteilung „Boots’n’Buckles“ bot, wie alle Jahre wieder, den über 600 Gästen aus nah und fern eine berauschende Country-Party bei strahlendem Sonnenschein. Mit dem Open-Air Frühshoppen schließt auch offiziell der Germania Biergarten seine Pforten für diese Saison. Der Chef der Line Dancer Eric Scholtis war wieder rundum zufrieden. „Wir sind froh, dass wir jedes Jahr unsere Lieblingsband ‚Louisiana on Tour’ dafür gewinnen können. Die richtige Musik zu einer solchen Großveranstaltung ist die halbe Miete“, sagte er.    

Das Wochenende startete am Freitag Abend mit der Band ‚New Flames’, eine Formation aus Musiker Urgesteinen. Sie boten erstmalig bei der Germania puren, handgemachten Rock n’ Roll vor zahlreichen Besuchern vom Feinsten. Am Bass der Rockerband stand Germania JFV-Vorstand Hans Dathe. Der Samstag war ausschließlich reserviert für einen Open-Air-Sonderworkshop mit Eric für Fortgeschrittene, sowie einer Workshop-Premiere „Sing Me A Song“. Mit insgesamt 40 Fans studierte der Chef der Line Dancer neue Tänze ein. 

Der Biergarten ist nur noch zu Heimspielen der drei aktiven Mannschaften geöffnet, solange das Wetter mitspielt. Der Verein bedankt sich bei allen Besuchern, die den Weg zur Germania gefunden haben, auf das Herzlichste. Ebenfalls geht ein herzliches „Dankeschön“ an alle Mitglieder, Freunde und Helfer, die ihren Dienst absolviert haben.