Klarer 9:4 Auftaktsieg gegen Neuling TSV 1860 München

Der erhoffte Sieg zum Auftakt der neuen Futsal-Saison in der Regionalliga Süd wurde mit einer souveränen Leistung erreicht. Die Münchener Löwen konnten in eigener Halle mit 9:4 (5:2) bezwungen werden.

Von Beginn an war das Germania-Team die bestimmende Mannschaft auf dem Platz. Der Neuling aus Bayern zog sich weit in die eigene Hälfte zurück. Umso überraschender gingen die Gäste in der sechsten Minute in Führung. Das Tor hatte Signalwirkung für GO Rhein-Main und machte deutlich, dass schöne Kombinationen allein nicht zum Erfolg führen. Der Druck wurde erhöht, und nachdem Georgi Lovchev (9.) und Shahrokh Azmani (12.) mit ihren ersten Saisontreffern Ober-Roden in Führung gebracht hatten, wurde deutlich, dass die Gastgeber nicht gewillt waren, Punkte zu verschenken.

„Wir können mit dem Sieg hoch zufrieden sein“, bestätigte Spielertrainer Anton Kniller. „Der Trainingsfleiß zeigt erste positive Ergebnisse.“ Auf diese Basis könne die Mannschaft mittelfristig aufbauen, um auch gegen stärkere Gegner in der Liga nicht mehr chancenlos zu sein.

Als verlässliche Torschützen erwiesen sich einmal mehr gestandene Mannschaftsmitglieder.  Georgi Lovchev (3) und Shahrokh Azmania (2) schlossen nahtlos an ihre Treffsicherheit der vergangenen Saison an. Milos Radan (2), Salko Martinez und Neuverpflichtung Davor Stankovic steuerten die weiteren Treffer bei. Der ehemalige Nationalspieler Stankovic hatte erst am Vortag der Begegnung die lang ersehnte Freigabe des Serbischen Fußballverbandes erhalten.

Für ein Farbenfestival sorgten die Schiedsrichter. Neben drei gelber Karten zeigten sie auf beiden Seiten jeweils einmal Rot. Bei der Germania erwischte es Torwart Dino Hamidovic. Gleich in seinem ersten Einsatz zwischen den Pfosten ereilte ihn das Schicksal nach 16 Minuten, als er außerhalb des Strafraumes den Ball mit den Händen abwehrte.

Am kommenden Wochenende wartet im Auswärtsspiel mit Jahn Regensburg der Deutsche Meister von 2017 auf GO Rhein-Main. Eine erste harte Bewährungsprobe für das Team aus Rödermark. Der Mannschaftsbus startet samstags (29.9.18) um 11 Uhr in die Oberpfalz. Fans dürfen das Team gerne begleiten und können sich per E-Mail unter barutta61@web.dezur Mitfahrt anmelden.