Am 7. Spieltag der Kreisliga C startete das Team von Trainer Sven Zeiger zu Ihrem, von der Entfernung, weitesten Auswärtsspiel der Saison. Es ging gegen den Aufsteiger aus Niedernhausen/Rohrbach.

Von Beginn an sah man eine, auf schwierig zu bespielenden Platz, druckvolle Germania Elf die das Heft früh in die Hand nahm und den Gegner unter Druck setzte.
Es dauert bis zur 18. Minute ehe Dennis Brand eine von den gut herausgespielten Chancen, im Nachschuss, verwerten konnte und den verdienten 1:0 Führungstreffer erzielte.
Man ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, erspielte sich bis zur Pause weiterhin beste Chancen von denen David Tahhan in der 36. Minute eine nutzen konnte und das 2:0 markierte.

Nach der Pause zeigt sich das gleiche Bild, der gut aufgelegte Gästetorwart konnte ein ums andere mal für sein Team retten.
In der 67. Minute musste aber auch er sich geschlagen geben als Philipp Dathe, bei seinem Startelfdebüt nach einer Ecke, das 3:0 mit dem Kopf erzielen konnte.
Man spielte das Spiel jetzt konzentriert herunter. In der Schlussphase konnte das Team noch einen Treffer durch den zuvor eingewechselten Marco Harder erzielen, er musste nach einer guten Hereingabe nur noch den Fuß hinhalten und traf somit zum verdienten 4:0 (88. Minute) Endstand.  

Mit diesem Sieg verkürzte man den Rückstand auf Tabellenführer Schlierbach bis auf einen Zähler.

Am kommenden Mittwoch (12.09. 19 Uhr) geht es für unser Team mit dem Heimspiel gegen TSV Richen II weiter.