Germania Biergarten Gesetzeskonform

Die Organisatoren der Germania haben für den diesjährigen Biergartenstart unter Corona-Auflagen ganze Arbeit geleistet. Nicht nur, dass man den außergewöhnlichen Regeln gerecht wird, sondern auch die gesamte Gestaltung der Anlage ist, trotz aller Einschränkungen, eine Augenweide geworden. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr mittendrin ein Bayerischer Maibaum präsentiert, der die gemütliche Atmosphäre noch bestärkt. Eine Desinfizierung der Hände am Eingang, Hinweisschilder zum Abstand halten, 100 Germania-Steine gewährleisten die Besucherzahl, Tische und Bänke mit genügend Abstand platziert, Laufwege gekennzeichnet, Hinweisschilder zum Hygienekonzept  – dies alles wurde geschaffen, um die Besucher bestmöglich zu bewirten. Das Germania Biergarten-Team freut sich auf Euch.     

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020 des JFV

Sehr geehrte Mitglieder,

wir möchten Euch hiermit zu unserer JFV-Mitgliederversammlung 2020

am Montag dem 08. Juni 2020 um 20.00 Uhr

im Clubhaus des 1. FC Germania Ober-Roden

einladen. 

Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf dem Programm:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung
  3. Totengedenken
  4. Rechenschaftsbericht des stell. Vorsitzenden und des Vorsitzenden
  5. Bericht der Kassenprüfung
  6. Entlastung des JFV-Vorstands
  7. Ausblick für 2020
  8. Verschiedenes

Weitere Anträge für die Tagesordnung können bis zum 29. Mai 2020 beim JFV-Vorstand eingereicht werden. 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Hans Dathe                                                                               Manfred Hunkel

Biergartenstart am 19. Mai 2020

Am Dienstag, den 19. Mai 2020 eröffnet Germania Ober-Roden ihren Bayerischen Biergarten an der Frankfurter Straße. Aufgrund der Corona bedingten Auflagen wird von den Besuchern besonders Disziplin gefordert. So sind vor allem die Hygiene- und Abstandregeln einzuhalten, sowohl beim Warten während der Ausgabe von Speisen und Getränken als auch an Tischen. Mithilfe der insgesamt 100 Germania-Steine (von Künstlerin Sabrina Franze) ist sichergestellt, dass die maximale Anzahl der Biergarten Besucher nicht überschritten wird. Der Vereinsvorstand nimmt sich das Recht, die Besucher bei Missachtung darauf hinzuweisen. Wie immer gibt es frisch gezapftes Bier, Steaks und Bratwürste und andere leckere Speisen und Getränke über den ganzen Sommer. Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 17-21 Uhr, Feiertage 11-21 Uhr, Samstag und Montag Ruhetag. 

Talentschmiede Germania Ober-Roden

Die erfolgreiche Jugendarbeit der letzten Jahre bei Germania Ober-Roden trägt Früchte. 

Während eines Jugendturniers im Jahre 2019 der F2-Junioren wurde Arda Taha Yazer von Scouts des Bundesligisten Mainz 05 entdeckt und mehrfach zum Probetraining des Vereins eingeladen. Dies war der Anfang einer bemerkenswerten Einladungs- und Beobachtungstour von weiteren Profivereinen wie Eintracht Frankfurt, Darmstadt 98 und Kickers Offenbach. Ob Talentschule oder Perspektivteam, die Schulungseinrichtungen der Profivereine haben alle das gleiche Ziel – die Früherkennung von förderungswürdigen Jugendspielern. Bis eines Tages Mainz 05 ernst machte. Jetzt hat sein Vater Ugur Yazer, Trainer der F2-Junioren der Germania, für seinen erst acht Jahre alten Sohn Arda aus seinem F2-Juniorenteam eine Zusage für zwei Jahre in der U9 bei Mainz 05 bekommen.

Aufgrund der letzten beiden torreichen Jahre, in denen der junge Fußballer mit voller Begeisterung dabei war, öffnete sich das Tor für eine förderungswürdige Laufbahn. In der Saison 2018 erzielte er in neun Spielen 24 Tore, im Jahr 2019 waren es in 19 Spielen bereits 103 Tore und im laufenden Jahr bis zum Corona-Abbruch sogar in fünf Spielen 32 Tore. Im vergangenen Winter erzielte er in 12 Hallenturnieren 93 Tore und wurde mehrfach ausgezeichnet als Torschützenkönig und bester Spieler. Das ist für die Jugendleitung von Germania Ober-Roden zwar ein Verlust im ersten Sinne, doch ist man stolz darauf, dass das Gesamtkonzept der letzten Jahre seine Früchte trägt. Der Verein wünscht ihm und seinen Eltern viel Erfolg. 

Ein weiteres Talent ist Ibrahim Aberkan, der ein Trainingsangebot von Real Madrid bekam (wir berichteten darüber). Ibrahim hatte im vergangenen Oktober auf dem Germania-Sportplatz an einem Camp der Fundación Real Madrid Clinic, so heißt die Fußballschule des spanischen Rekordmeisters, teilgenommen. Dort überzeugte er das Trainerteam.

Arda Taha Yazer, Auszeichnung als Torschützenkönig und bester Spieler; Arda Taha Yazer mit dem Vertrag von Mainz 05

Germania Nachwuchstalent in der Warteschleife

Germania-Jugendspieler Ibrahim Aberkan fliegt, sobald es die Corona-Krise zulässt, nach Madrid. Der heutige Real-Star Toni Kroos war auch schon in Ober-Roden: Im August 2007 bestritt er mit der deutschen U17-Nationalmannschaft ein Testspiel bei der ersten Mannschaft der Germania.

Hier der Original-Text von Sportreporter Sascha Eyssen

Nachwuchsspieler der Germania hoffentlich bald zum Gegenbesuch bei Real Madrid


Ibrahim Aberkan erreicht Finale der Fußballschule des spanischen Rekordmeisters / Toni Kroos auch schon in Ober-Roden
Ober-Roden – In hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft, dann wenn es die Corona-Krise zulässt, wird Ibrahim Aberkan nach Spanien fliegen dürfen. Der 14-Jährige hat sich für das Finale der Fußballschule von Real Madrid qualifiziert.
Ibrahim hatte im vergangenen Oktober auf dem Germania-Sportplatz an einem Camp der Fundación Real Madrid Clinic, so heißt die Fußballschule des spanischen Rekordmeisters, teilgenommen. Dort überzeugte er das Trainerteam. Als Belohnung gab es die Einladung nach Köln, wo sich Anfang März die besten Teilnehmer der in Deutschland veranstalteten Camps trafen. In einer Soccerhalle bildeten die Nachwuchsfußballer Mannschaften und spielten Turniere, anschließend ging es in einem Parcours unter anderem um die Dribbelkünste und die Reaktionsschnelligkeit der Teilnehmer. Ibrahim überzeugte die Jury restlos. Er belegte den ersten Platz, wurde außerdem mit fünf Sternen ausgezeichnet. Ibrahim war der erste Spieler überhaupt, der mit fünf Sternen bei dieser Qualifikation geehrt wurde. „Ich hatte schon das Gefühl, dass ich gut drauf bin“, freute sich Ibrahim Aberkan, dass er in den entscheidenden Momenten in Topform war. Trotzdem war der erste Platz eine Überraschung, auch für Germania-C-Junioren-Trainer Michael Jäger. „Er ist ein guter Fußballer, aber dass er deutschlandweit als bester Teilnehmer ausgezeichnet wird, damit hat keiner gerechnet“, so Jäger, der mit seinem Team in der Kreisklasse den fünften Platz belegt. „Ibrahim ist sehr schnell, er hat eine sehr gute Ballbehandlung.“ Aufgrund seiner Dribbelstärke sei er früher manchmal etwas zu ballverliebt gewesen, das habe sich aber deutlich gebessert. Er sei ein Glücksgriff für sein Team, lobt Michael Jäger seinen Spieler.
Eigentlich hätte Ibrahim Aberkan in den Sommerferien nach Madrid fliegen sollen, um am Fundación Real Madrid Clinic-Finale teilzunehmen und sich mit den besten Teilnehmern aus ganz Europa zu messen. Wegen der Corona-Krise ist dieser Termin allerdings nun sehr fraglich. Eventuell wird das Finale, bei dem unter anderen Besuche der Real-Jugendakademie und des Estadio Santiago Bernabéu geplant sind, zu einem späteren Termin nachgeholt.
Ibrahim spielt seit Herbst 2018 bei der Germania. Er fing beim SC Steinberg mit dem Fußball an, in Dietzenbach wohnt er auch heute noch. Danach war der offensive Mittelfeldspieler beim JSK Rodgau am Ball, ehe ihn eine Verletzung zu einer längeren Pause zwang. Fußball ist Hobby Nummer eins, außerdem fährt er gerne Rad und schwimmt gerne.
Auf die Reise nach Madrid, wann auch immer sie erfolgen wird, freut sich Ibrahim sehr. Er ist zwar Bayern-Fan, da Reals deutscher Star Toni Kroos auch eine Münchner Vergangenheit hat, passt das dennoch ganz gut. Bei der Challenge in den sozialen Medien, bei der Kroos derzeit einfache Fußball-Übungen für zuhause vorführt, hat Ibrahim Aberkan auch schon mitgemacht. Wenn Ibrahim in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft zum Finale nach Madrid fliegt, ist das auch ein kleiner Gegenbesuch der Germania-Fußballer. Schließlich bestritt Toni Kroos 2007 als Jungprofi mit der deutschen U17-Nationalmannschaft an der Frankfurter Straße ein Testspiel bei der ersten Mannschaft der Germania.

11.08.2007, Fußball, Testspiel vor der WM in Korea, Germania Ober-Roden – Deutschland U17, Marc Grüll (OR), Toni Kroos (D., re) Foto: Sascha Eyssen

Fußball im Ausnahmezustand

Die Pandemie mit dem Namen COVID-19 hat für alle Fußball begeisterten Menschen einen abrupten Stillstand bis auf Weiteres hervorgerufen. Das Gelände bei der Germania an der Frankfurter Straße ist seit Wochen verwaist. Die einzig positive, aber durchaus schmeichelhafte Seite ist, dass die Spielplätze gut regenerieren, nachwachsen und mit einer Intensivpflege, ohne zwischenzeitliche Belastungen, unterzogen werden können. Wie es weitergehen soll, darüber sind sich selbst die Experten nicht ganz einig. Immerhin gibt es auf der DFB online Seite

 https://www.dfb.de/news/detail/corona-krise-auswirkungen-auf-den-fussball-213982/

 einige neue Erkenntnisse. Ein Auszug aus dem Text sehen wir wie folgt:   

Das gilt in den Amateurspielklassen

Der Spielbetrieb im Amateurfußball ist derzeit bundesweit ausgesetzt. Da alle öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Publikumsverkehr gesperrt sind, kann auch kein Trainingsbetrieb im Amateurbereich stattfinden. Dieser Anordnung ist im Sinne der Bekämpfung des Coronavirus‘ streng Folge zu leisten.  ………………

………………Die Aussetzung betrifft aufgrund des derzeitigen Kontaktverbots alle offiziellen Liga- und Pokalspiele sowie auch alle privat organisierten Freundschafts- und Testspiele in allen Altersklassen bei Frauen, Männern, Juniorinnen und Junioren. Das gilt auch für die Halle.

Beim weiteren Vorgehen in Bezug auf den Amateurfußball wollen die Landesverbände bundesweit so abgestimmt wie möglich agieren. Individuelle Lösungen durch die Landesverbände sind in Anbetracht verschiedener regionaler Ausgangssituationen (z.B. mit Blick auf die unterschiedlichen Sommerferien) durchaus möglich. Auch die zum Teil unterschiedlichen Verfügungslagen in den einzelnen Ländern und Kommunen erschweren ein einheitliches Vorgehen.

Grundsätzlich liegt es im Interesse aller Vereine und Verbände, wenn Nachholtermine gefunden, alle Spiele der Saison 2019/20 ausgetragen und die Spielzeit regulär beendet werden könnte. Derzeit ist es allerdings nicht möglich, eine seriöse Einschätzung abzugeben, wann die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der zuständigen Behörden umzusetzen ist und ob dies noch in der aktuellen Spielzeit geschehen kann. Wenn es nötig ist, wird die Aussetzung erneut verlängert oder möglicherweise auch der Spielbetrieb der aktuellen Saison komplett eingestellt – immer abhängig und in Einklang mit der behördlichen Verfügungslage.

Die spielleitenden Stellen der Verbände, die Klubs sowie die Gesundheitsbehörden stehen in ständigem Austausch miteinander. Eine Koordinierungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von DFB, DFL und Landesverbänden bespricht sich unter Leitung von DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius täglich und stimmt weitere Maßnahmen ab. Der DFB setzt sich gemeinsam mit seinen fünf Regional- und 21 Landesverbänden intensiv mit allen Szenarien auseinander. Dazu gehören auch die denkbaren Varianten, wie in Bezug auf die nächste Saison verfahren wird, wenn ein Abbruch der laufenden Spielzeit nötig werden sollte. Es wird versucht, im Sinne der Vereine die bestmöglichen Lösungen zu entwickeln und in Abstimmung mit den Klubs das sinnvollste Vorgehen umzusetzen.

Neben den sportlichen Szenarien werden aktuell zahlreiche weitere Aspekte und Maßnahmen geprüft, beispielsweise die Anpassung der Wartefristen und Wechselperioden sowie die Regelung für Vertragsspieler’*innen. Hier arbeitet der DFB an – aufgrund der Corona-Krise nötigen – Anpassungen im allgemein verbindlichen Teil der DFB-Spielordnung.

DFB legt Amateurfußball auf Eis

Der Spielbetrieb im deutschen Fußball ab Regionalliga abwärts bleibt aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis auf Weiteres ausgesetzt. Eine Fortsetzung des Spielbetriebes soll grundsätzlich mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden. Bezüglich möglicher Trainingsmaßnahmen gelten weiterhin die staatlichen bzw. behördlichen Verfügungen.

Besucheransturm beim Germania Maskenball TOWABO

Der Fastnachtsamstag Abend gehört wieder der Germania. Der Maskenball ‚TOWABO‘ ist von den Närrinnen und Narren aus dem ganzen Rhein-Main Gebiet nicht wegzudenken. Der große Besucheransturm und die ausgelassene Stimmung, nicht nur von Einheimischen, sind ein Zeichen dafür, dass Hass in unserem Land keinen Platz bekommt. Der traditionelle Maskenball bot wieder ein abwechslungsreiches Programm, um den Gästen den Abend zu verschönern. Van Baker & Band aus Dieburg und DJ Flo (Brehm) sorgten für die gute Stimmung, während die Fotos der Feiernden auf der Großleinwand abliefen. Nicht zuletzt war auch die Karnevalsabteilung der Turngemeinde 08 Ober-Roden, in Gefolgschaft von Prinzessin Annika I. und Prinz André I. und der Prinzlichen Hofgarde mit Gardemädels, mit von der Partie. Germania Präsident Norbert Rink nutzte den Anlass, den Prinzen André als Germania Mitglied und aktiven Fußballer begrüßen zu können. „Dies zeigt vor allem die vereinsübergreifende Freundschaft, die es in dieser Stadt gibt“, sagte er im Beisein von Bürgermeister Jörg Rotter und Leiter der TG Hofgarde. Ein Dankeschön vom Vorstand ging an die Organisatoren Florian Mieth, Elena Christophori-Como und Fabian Geyer, sowie an alle freiwilligen Helfer, die diese Megaveranstaltung jedes Jahr erst möglich machen.      

« 1 von 2 »

Mitgliederversammlung des JFV am 26. März 2020 um 20:00 Uhr

Der Jugendförderverein Germania Ober-Roden e.V. lädt zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 26. März im Hotel Lindenhof, Rödermark, ein.

Die Tagesordnungspunkte werden rechtzeitig auf der homepage des JFV bekanntgegeben. Weitere Anträge oder Tagesordnungspunkte können schriftlich bis zum 15. März an den Vorsitzenden Hans Dathe gesendet werden. 

Auch interessierte Jugendförderer, die noch kein Mitglied sind, heißen wir willkommen!

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Der Jugendförderverein Germania Ober-Roden e.V. lädt zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung

            am Donnerstag, 26. März 2020 um 20:00 Uhr

            im Hotel Lindenhof (Steffi); Nieder-Röder Str.22, Ober-Roden

ein.

Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf dem Programm (siehe auch homepage des JFV www.jfv-germania-ober-roden.de):

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlußfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung
  3. Totengedenken
  4. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und dessen Stellvertreter
  5. Bericht der Kassenprüfung
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Ausblick für 2020
  8. Verschiedenes

Weitere Anträge für die Tagesordnung könnt Ihr bitte bis zum 15. März 2020 beim Vorstand einreichen. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.

31. Germania Masters in der Sporthalle Ober-Roden

Das nächste große Ereignis wirft seine Schatten voraus. Vom 17. bis 19. Januar 2020 lädt Germania Ober-Roden zum mittlerweile 31. Masters, ein Jugend-Hallenturnier mit Rundumbande, in die Sporthalle Ober-Roden, Kapellenstraße, ein. Beim traditionsreichen Turnier spielen wieder die Teams von C-, D-, E-, F- und G-Junioren gegen Mannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet um den Turniersieg. Die Germania startet mitunter mit zwei Teams aus der gleichen Klasse.

Der Freitag Abend, 17.01.2020, 19 Uhr, gehört den C-Junioren, die die Eröffnungsspiele des Turniers bestreiten. Weiter geht es am Samstag um 8:30 Uhr mit den F1-, E1- und E2-Junioren. Am Sonntag, 19.01.2020, beginnen die G-Junioren um 8:30 Uhr, gefolgt von F2 und D-Junioren. Insgesamt spielen an diesem Wochenende 56 Mannschaften mit über 600 Kids um die Plätze. Am Ende werden in alter Tradition Pokale und Urkunden vom Jugendförderverein überreicht. 

In den Osterferien, vom 06.04. bis 09.04.2020, ist wieder das Eintracht Frankfurt Fußballcamp zu Gast an der Frankfurter Straße. Das Turnier war innerhalb weniger Stunden nach Anmeldestart ausgebucht.

In den Herbstferien wird uns vom 05.10. bis 09.10.2020 zum zweiten Mal das Real Madrid Camp besuchen. Die Anmeldungen dazu sind bereits möglich. 

Germania homepage: https://germania-ober-roden.de