,

Nachwuchs-Fußballcamp von Eintracht Frankfurt wieder bei Germania zu Gast

Die Ferienwoche nach Ostern war für 80 Nachwuchsfußballerinnen- und Fußballer wieder eine ganz besondere Herausforderung ‚mit Spaß und Freude Fußball zu erleben’. Zum wiederholten Mal war beim 1. FC Germania Ober-Roden, offizieller Partner der Eintracht Frankfurt Fußballschule, der Austragungsort für das Nachwuchscamp von Eintracht Frankfurt. Unter der Projektleitung von Clemens Appel, Mitglied der Eintracht-Fußballschule und B-Jugendtrainer der Germania, begleiteten vier ehemalige Bundesliga-Profis der Eintracht sowie vier Nachwuchstrainer der Germania die Kinder an der Frankfurter Straße. Neben den 30 Jungfußballern von Germania Ober-Roden kamen die restlichen 50 Kinder aus den umliegenden Vereinen, um von den Profis zu lernen. Dazu gab es eine komplette Ausstattung, bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, einen Ball und Trinkflasche, tägliche kind- und sportgerechte Mittagessen sowie Rundumversorgung mit Getränken. Ein Abschlussturnier und Urkunden für alle Teilnehmer rundeten das Programm ab.

Das Konzept der Eintracht Frankfurt Fußballschule fußt auf drei Säulen: Vermittlung von Werten durch Sport, Förderung von Talenten und Schaffung von Gemeinschaft. Vorrangiges Ziel der Eintracht Frankfurt Fußballschule ist es, Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren für Bewegung und Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen zu begeistern. Es werden u.a. den Kindern mit Spaß und Aktivität eine Reihe wichtiger Werte des Sports vermittelt.

  • Ehrlichkeit, Fair Play
  • Disziplin
  • Respekt
  • Offenheit
  • Leidenschaft