Klarer Sieg zum Saisonauftakt: 8:2 gegen Darmstadt 98

E-Mail Drucken

Hinter der Fair-Play-Fahne der FIFA versammelten sich vor dem ersten Anpfiff beide Mannschaften, die Einlaufkinder und die Schiedsrichter der Begegnung.Einen optimalen Start in die neue Saison erwischte das GO Rhein-Main Futsal Team in der Regionalliga Süd. Ligakonkurrent Darmstadt 98 konnte mit 8:2 (3:1) in eigener Halle in Ober-Roden besiegt werden.

 

Die weitgehend neu formierte GO Rhein-Main Mannschaft dominierte die Partie von Beginn an. Zwar dauerte es bis zu 9. Minute, bevor der erste Treffer der neuen Spielzeit fiel. Doch bereits in den ersten Spielszenen wurde deutlich, dass die Gäste aus Darmstadt den Rhythmus für die neue Saison noch nicht gefunden hatten. Defensiv eingestellt, versuchten sie lediglich ihr Tor zu verbarrikadieren und überließen der Germania die Initiative.

Gleich fünf neue Spieler bot der Gastgeber auf: Stipan Vedric (kam vom TSV Weilimdord), Georgi Lovchev (wechselte aus Pforzheim zu  GO Rhein-Main), Hassan und Anton Kniller (beide kamen von Cosmos Hoechst) sowie Benny Sahel (spielte früher bei Bayer Uerdingen), der in der Begegnung als Spielertrainer auch den neuen Coach Dennis Bessel vertrat.

Durch die Neuzugänge hat sich das Spiel der Germania verändert. Spezielle Futsal-elemente dominieren nun im Gegensatz zur Vergangenheit, als das Team vor allem mit fußballerischen Techniken den Erfolg suchte. Allen voran Stipan Vedric, der bis 2015 in der kroatischen Futsalliga spielte, und Benny Sahel ergriffen die Initiative und trieben die Mannschaft voran. Das Anrennen auf des Gegners Tor wurde Mitte der ersten Halbzeit belohnt, als es Vedric vorbehalten blieb, mit einem beherzten Distanzschuss das 1:0 zu erzielen. Vedric trug sich insgesamt viermal in die Torschützenliste an diesem Tag ein. Für die weiteren Treffer sorgten bei GO Rhein Main: Anton Kniller, Georgi Lovchev, Hassan Ouassini und Benny Sahel.

Die Verantwortlichen der Germania zeigten sich nach dem Auftaktsieg natürlich über glücklich: „Es war ein tolles Spiel unseres Teams“, sagte Team-Manager Bernd Barutta, „durch die Verpflichtung eines Futsal-Trainers und regelmäßiger Trainingseinheiten verbessert sich unser Spiel zusehends. Der Erfolg gegen Darmstadt ist der verdiente Lohn der Arbeit der letzten Wochen.“

Vor der Saisonpremiere gab es ein gemeinsames Foto aller Spieler, der Schiedsrichter und zweier Jugendmannschaften von Germania Ober-Roden, die die Spieler auf Spielfeld begleiteten. Alles sollte passen, wenn der Startschuss für die Futsal-Saison 2017/18 fällt.