Trotz toller Leistung war der Tabellenführer nicht zu bezwingen

E-Mail Drucken

Draußen war es ziemlich frostig, in der Halle ging es am Ende hitzig her: Kurz vor der Schlusssirene kam es zu heftigen Wortgefechten zwischen den Gästen aus Weilimdorf und dem Schiedsrichtergespann. Dabei war zu diesem Zeitpunkt die Partie zwischen GO Rhein-Main und dem Tabellenführer TSV Weilimdorf bereits entscheiden. Hektik war unnötig. Die Gäste aus Stuttgart führten souverän und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Weiterlesen: Trotz toller Leistung war der Tabellenführer nicht zu bezwingen

A-Junioren mit ausgeglichener Bilanz / Nachwuchs für die Zukunft

E-Mail Drucken

Bei den Futsal-Kreismeisterschaften der A-Junioren musste sich die Mannschaft von Germania Ober-Roden an diesem Wochenende beweisen. In der Heinrich-Klein-Sporthalle in Groß-Umstadt trat das Team in der Vorrunden-Gruppe zwei gleich sechsmal an.

Weiterlesen: A-Junioren mit ausgeglichener Bilanz / Nachwuchs für die Zukunft

Pflichtsieg gegen Tabellenletzten Darmstadt 98: 9:4-Erfolg von GO Rhein-Main

E-Mail Drucken

Nils Hemmenstaedt: Sicherer Rückhalt für sein Team.Die ersten Punkte in dieser Saison in fremder Halle konnte das GO Rhein-Main Futsal Team mit einem 9:4-Erfolg beim Tabellenletzten Darmstadt 98 gewinnen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (2:2) dominierten die Rödermärker in der zweiten Spielhälfte die weiterhin punktlosen Gastgeber. Am Ende war der Erfolg auch in dieser Höhe verdient.

Weiterlesen: Pflichtsieg gegen Tabellenletzten Darmstadt 98: 9:4-Erfolg von GO Rhein-Main

Fehlende Leistungsträger waren nicht zu ersetzen: 3:7 gegen Wackersdorf

E-Mail Drucken

Nihad Nedzibovic traf nach langer Zeit wieder einmal.Mit einem 3:7 (1:2) endete das Heimspiel gegen den Drittplatzierten TV Wackersdorf. Wie sich zeigte, konnte der Ausfall der beiden Leistungsträger Stipan Vedric und Georgi Lovchev in der Begegnung gegen das bayerische Team nicht kompensiert werden.Vor allem Georgi Lovchev ärgerte sich über seine Zwangspause.

Weiterlesen: Fehlende Leistungsträger waren nicht zu ersetzen: 3:7 gegen Wackersdorf

SFV-Sportgericht: Einspruch gegen die Spielwertung wird stattgegeben

E-Mail Drucken

Germania Ober-Roden wurde heute die Entscheidung über den Einspruch gegen die Spielwertung in der Partie gegen Portus Pforzheim (2:7) übermittelt. Das SFV-Sportgericht bestätigte, dass der Einspruch gegen die Spielwertung begründet ist. Einzelrichter Max Rauwolf urteilte: „Zur Überzeugung des Sportgerichts (steht) unstreitig fest, dass der FC Portus Pforzheim die drei Spieler Kurtalic, Horvat und Kajfes ohne gültige Spielberechtigung ... eingesetzt hat. Das Spiel war somit ... mit 5:0 Toren und 3 Punkten für GO Rhein-Main Futsal als gewonnen und mit 0:5 Toren und 0 Punkten für den FC Portus als verloren zu werten.“

Weiterlesen: SFV-Sportgericht: Einspruch gegen die Spielwertung wird stattgegeben

Seite 1 von 8