F-Junioren als Mixed-Team erfolgreich beim MKU-Cup

E-Mail Drucken

F-Junioren als Mixed-Team erfolgreich beim MKU-Cup

Vor den Feiertagen gingen unsere F1- und F2-Junioren zum ersten Mal als Mixed-Team in Urberach an den Start. Gespielt wurde in zwei Gruppen à fünf Mannschaften.

Noch nie standen die Jungs der Germania in dieser Zusammensetzung auf dem Platz. Gleich im ersten Gruppenspiel gegen den KSV Urberach mussten sie sich beweisen und gingen gleich mit einem sehenswerten 3:0 als Sieger vom Platz.

 

Im zweiten Spiel, gegen starke F1er des JSK Rodgau, hielten unsere Germanen gut mit, mussten sich am Ende jedoch mit 0:2 geschlagen geben. Danach lief es mit einem 5:0 gegen den SV Münster wieder besser.

 

Das vierte und letzte Gruppenspiel galt als Schlüsselspiel. Gegen starke Jungs der JFV Dreieich, die bis dahin ungeschlagen waren, musste ein Sieg für den Einzug ins Halbfinale her. Dreieich machte sofort Druck und ging schnell mit 0:1 in Führung. Doch unsere Germanen erkämpften danach eine 3:1 Führung. Dreieich schaffte es noch auf den 3:3 Ausgleich heran, aber in letzter Minute entschieden die Germanen das Spiel für sich. Mit dem 4:3 als Gruppenzweiter holten sie damit den Einzug ins Halbfinale.

Im Halbfinale wartete als Gruppensieger der Gruppe A die F1 der TS Ober-Roden. Nach den ersten Minuten wurde der Klassenunterschied immer deutlicher und die TS nutzte jede Gelegenheit zum Torerfolg. Am Ende mussten sich die Germanen mit einem 0:6 geschlagen geben. Im Platzierungsspiel um Platz drei wartete mit der F1 des TSV Heusenstamm wieder ein bärenstarkes Team. Unsere Germanen bissen sich ins Spiel, belohnten sich nach einem harten aber fairen Match mit einem 2:1 und sicherten sich somit den dritten Platz im Turnier, hinter der TS und dem erstplatzierten Rodgau.

Torschützen: Nils Mlotek, Felix Karopka, Phil Grundel
Es spielten: Bennet Hiess, Felix Karopka, Nils Mlotek, Noah Baumgärtel, Joel Tian Arnold, Tim Gemein, Marcel Brox, Phil Grundel