F2 startet mit Achtungserfolg in die Hallensaison 17/18

E-Mail Drucken

F2-juniorenUm den leistungsstarken Spielern unserer F2-Junioren eine neue Herausforderung zu bieten, wurde in diesem Jahr beim Puma-Soccer-Cup eine Altersklasse höher, im F1-Turnier gemeldet. Das Speed-Cup-Feld mit seiner Rundumbande, den hohen Netzen und den großen Toren ist Garant für schnelle und torreiche Spiele. Von insgesamt 12 Mannschaften waren unsere Germanen somit die mit Abstand jüngsten Teilnehmer.

Gleich im ersten Spiel gegen die SG Bruchköbel zeigten unsere Jungs eine starke Leistung und konnten zwischenzeitlich zum 3:3 ausgleichen. Am Ende gewann Bruchköbel mit 5:3, musste sich diesen Sieg aber hart erarbeiten. Im zweiten Spiel gegen die erste Mannschaft von TuS Leider konnten unsere Germanen sogar noch eins drauf setzen, gingen zweimal in Führung und holten mit einem 2:2 den ersten Punkt gegen körperlich und spielerisch überlegene Gegner. In den beiden folgenden Spielen wurde der Altersunterschied jedoch deutlich. Gegen die Neckersulmer Sportunion wurde ein 7:1 und gegen den FC Zell sogar ein 9:1 kassiert. Doch unsere Jungs glaubten weiter an sich und wollten die Niederlagen nicht auf sich sitzen lassen. Im letzten Gruppenspiel sollte es allerdings gegen Kickers Gailbach gehen, die bis dahin bereits 9 Punkte gesammelt hatten. Ein Sieg gegen die Germanen würde den sicheren Gruppensieg und damit den Finaleinzug bedeuten. Das Spiel begann wie erwartet. Die extrem starken Kickers netzten gleich zweimal in kürzester Zeit ein und glaubten schon, den sicheren Sieg in der Tasche zu haben. Aber unsere Jungs kämpften wie die Löwen. Schließlich konnte Amadeus Wroclawski die erste Torchance nutzen und verkürzte zum 2:1. Kurz darauf viel der nächste Treffer für die Kickers, dem ein Foulspiel vorausging. Die Turnierleitung entscheid auf Freistoß für die Germania und zog das Tor zurück. Die Kickers waren kurz abgelenkt und Felix Karopka startete mit einem starken Solo, ließ gleich zwei Gegenspieler aussteigen und egalisiert mit seinem Treffer zum 2:2. Sämtliche mitgereiste Zuschauer schienen auf einmal Germaniafans zu sein und feuerten unsere Jungs lautstark an. Die Kicker waren sichtlich geschockt, spielten hart aber fair nach vorne und kamen immer wieder zu Torchancen. Doch Germania-Keeper Adrian Podlipski hielt seine Mannschaft im Spiel. Unsere Germanen spielten sich angepeitscht von den Zuschauern förmlich in Rage, setzen den Gegner immer wieder unter Druck und letztlich konnte sich Felix Karopka über den linken Flügel noch einmal durchsetzen und verwandelte zur 2:3 Führung. Egal was die Kickers nun auch versuchten, diesen Sieg ließen sich unsere Jungs nicht mehr nehmen. Damit stürzten unsere Jungs nicht nur den vermeintlichen Gruppensieger, sondern sicherten sich damit auch Platz 9 in einem reinen F1er Turnier.

Torschützen: Phil Grundel, Felix Karopka, Amadeus Wroclawski
Es spielten: Adrian Podlipski, Amadeus Wroclawski, Felix Karopka, Ivano Mioc, Marcel Brox, Phil Grundel