Gerechte Punkteteilung

E-Mail Drucken

Auch für Ex-Profi Fabian Bäcker (Germania) war diesmal kein Durchkommen gegen den SC 1960 Hanau (hier im Zweikampf gegen Julian Davy, Hanau)Germania Ober-Roden - SC 1960 Hanau 0:0
Auch im vierten Spiel in Folge bleibt unsere 1. Mannschaft (5.) ungeschlagen. Gegen den SC 1960 Hanau (10.) stand am Ende des 12. Spieltags der Verbandsliga Süd leistungsgerecht eine torlose Punkteteilung. Mit 10 Punkten aus den vergangenen vier Spielen steigt die germanische Formkurve weiter an.

Sowohl unsere Germania, als auch der SC 1960 Hanau konnten die vergangenen drei Partien siegreich gestalten. Ein Umstand, der beiden Teams den nötigen Respekt abverlangte und den Spielverlauf entsprechend beeinflusste. Das Team unserer Germania aus einer abwartenden Defensivstrategie mit der Erwartung schnellen Umschaltspiels, wohingegen die Gäste des SC 1960 Hanau in ihrem Aufbauspiel das Risiko scheuten. Entsprechend abtastend gestaltete sich der chancenarme Beginn dieses Spiels. Erst als SC Keeper Abdul Samed Ersoez ein leichtsinniges Handspiel außerhalb des Strafraums unterlief, kam unser Kapitän Marco Christophori-Como mit einem sehenswerten Freistoß zu einer ersten Torchance (26.). Dank einer Doppelchance durch Marco Christophori-Como und Mohammed Hakimi (41.) sowie einer Gelegenheit für Fabian Bäcker (45+2.) wäre eine Pausenführung unserer Germania durchaus möglich gewesen, blieb das torlose Remis aber leistungsgerecht.

Auch in der zweiten Spielhälfte egalisierten beide Mannschaften ihre offensiven Bemühungen, und blieben außer weniger Momente unter ihren Erwartungen im Spieltempo. Unsere Germanen verpassten weiterhin den entscheidenden Zugriff im Offensivpressing, wohingegen die Gäste aufgrund eines folgerichtigen langen Passspiels in das Sturmzentrum kreative Ansätze im Spielaufbau schuldig blieben. Dennoch kamen sie durch Kaan Köksal (63.) sowie Benjamin Braus (81.) zu aussichtsreichen Gelegenheiten per Kopf. Auf der Gegenseite vergab Stürmer Mohammed Hakimi (84.) eine unserer wenigen Gelegenheiten der zweiten Spielhälfte, sodass es schlussendlich zu einer leistungsgerechten, torlosen Punkteteilung kam.

Aufstellung: Kahl - Marweg, Nessen (70. Palacios Hernandez), Frieß, Lehnert, Özgün, Bidou, Hakimi, Stemann (46. Madmar), Bäcker (78. Firat), Christophori-Como