Auswärtsfahrt wird zum derben Dämpfer!

E-Mail Drucken

Usinger TSG - Germania Ober-Roden 3:0 (1:0)
Unsere 1. Mannschaft (9.) verlor am 8. Spieltag der Verbandsliga Süd ihr Auswärtsspiel bei der Usinger TSG (5.) verdient 0:3. In einer eindeutigen Partie blieben unsere Germanen viele Antworten schuldig und mussten eine deutliche Überlegenheit neidlos anerkennen.

Ein Nachmittag, an dem nicht viel zusammen lief. Die Hausherren des Usinger TSG setzten zwar auf ein simples aber zugleich effizient gespieltes langes Passspiel und offenbarten dabei durch konsequent besetzte Freiräume eine deutliche fehlende defensive Struktur unserer Germania. Blieben direkt zu Spielbeginn die ersten vielversprechenden Gelegenheiten noch ungenutzt (3., Pfostenschuss/17.), fiel durch Nicolai Dörnte die verdiente Führung (30.). Nur wenige Minuten später testete Lars Günther ein weiteres Mal das Aluminium (36.), sodass eine höhere Pausenführung durchaus verdient gewesen wäre; auch aufgrund fehlender Torchancen unserer Germania.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte passten unsere Germanen ihre Aufstellung in puncto Personal als auch Formation an. Nach umkämpften Anfangsminuten und einem zunehmend körperbetonterem Spiel der Gastgeber, schienen diese Umstellungen zu greifen. Mit der ersten Gelegenheit unseres Stürmers Mohammed Hakimi (58.), wurde das Spiel deutlich hektischer und offener in beide Spielrichtungen. Nachdem allerdings eine flache Flanke Fabian Bäckers von TSG-Torhüter Niklas Schulze noch auf der Torlinie entschärft wurde (71.), erhöhte der Usinger TSG die Schlagzahl. Nachdem Pascal Bretschneider bei seiner Gelegenheit glücklos blieb (75.), erzielte Lars Günther mit einem präzisen Weitschuss die Vorentscheidung (79.). Gegen Ende der Partie erspielten die Gastgeber schließlich eine drückende Überlegenheit und vergaben dabei hochkarätige Torchancen (86./88.). Erst Tim Pelka gelang der letzte Treffer (89.), der unserer Germania eine auch in dieser Höhe verdiente Auswärtsniederlage bescherte (89.).

Aufstellung: Kahl - Marweg, Franz, Frieß, Stolze, Gruber (46. Souto), Bidou, Özgün (46. Stemann), Firat (73. Owusu), Hakimi, Bäcker

Tore: 1:0 Dörnte (30.), 2:0 Günther (79.), 3:0 Pelka (89.)