Missglückte Heimpremiere

E-Mail Drucken

Fabian Bäcker scheiterte vor Torwart Stefan Scholz von RW DarmstadtGermania Ober-Roden - Rot-Weiß Darmstadt 0:3 (0:1)

Unsere 1. Mannschaft (8.) verlor am 4. Spieltag der Verbandsliga Süd ihr erstes Heimspiel gegen Rot-Weiß Darmstadt (4.) 0:3. In einem kuriosen Spiel zeigten unsere Germanen zwei Halbzeiten wie schwarz und weiß. Verpassten jedoch den verdienten Lohn und zahlten gegen routinierte Gäste ordentlich Lehrgeld.

Gezwungenermaßen begann unsere Germania mit sechs (!) defensiven Veränderungen in der Startaufstellung - Lediglich Tim Lehnert agierte auf seiner angestammten Position des Innenverteidigers. Diesen Umstrukturierungen sowie der Offensivstärke der Gäste aus Darmstadt geschuldet, waren unsere Germanen in der ersten Spielhälfte sowohl spielerisch als auch körperlich deutlich unterlegen. Bereits früh entschärfte unser Torhüter Christoph Kahl einen ungewollt verlängerten Kopfball reflexartig auf der Torlinie (10.). Eine weitere hochkarätige Abschlussmöglichkeit vergab RW-Topscorer Christopher Nguyen (15.). Organisierten unsere Germanen ihre Defensive im Verlaufe stabiler, trafen die Gäste zur hochverdienten Führung. Auf Freistoßflanke von Christopher Felter köpfte Alvano Kroeh unhaltbar ein (34.).

Unser Trainer Adi Akinwale reagierte zur Halbzeit mit einem doppelten Spielerwechsel, dessen Wirkung für deutliche Belebung im germanischen Offensivspiel sorgte. Unsere Germanen übernahmen fortan die Spielkontrolle und drängten die Gäste aus Darmstadt in die Defensive. Stürmer Mohammed Hakimi vergab dabei eine erste Annäherung (57.). Zwei weitaus hochkarätigere Chancen blieben ebenfalls ungenutzt. Unser eingewechselter Kapitän Marco Christophori-Como scheiterte mit einem direkten Freistoß am glänzend parierenden Stefan Scholz (62.) und Mohammed Hakimi traf nach Zuspiel unseres Kapitäns nur die Latte (72.). Der wohl verdiente Ausgleich hätte das gesamte Spiel nochmals offen gestalten können. Allerdings blieben diese sowie alle weiteren Bemühungen unserer Germania erfolglos, sodass Rot-Weiß Darmstadt in der Schlussphase die entscheidenden Treffer markieren konnte. RW-Spieler Christoph Damm (84.) sowie Christopher Nguyen (85.) besorgten per Doppelschlag den Endstand.

  

Aufstellung: Kahl - Palacios Hernandez, Marweg, Stolze, Lehnert, Franz, Mensinger (76. Madmar), Hakimi, Firat, Owusu (46. Stuckert), Bäcker (46. Christophori-Como)

Tore: 0:1 Kroeh (34.), 0:2 Damm (84.), Nguyen (85.)