Derbysieg beim KSV Urberach

E-Mail Drucken

Unsere erste Mannschaft gewann ihr Erstrundenspiel des Kreispokals 17/18 beim Stadtnachbarn KSV Urberach (Kreisliag A Dieburg) mit 9:1. Eine erwartet einseitige Partie, in der unsere Germanen bereits in der Anfangsphase die Entscheidung besorgten. Kapitän Marco Christophori-Como sowie Mohammed Hakimi waren die erfolgreichsten Torschützen (je 3). Die weiteren Treffer erzielten Fabian Bäcker, Robin Gruber und Johannes Peters.

Das erste Pflichtspiel unserer Germania war eine erfolgreich bestandene Pflichtaufgabe. Gegen den drei Klassen tiefer spielenden KSV Urberach ließ das Team unseres Trainers Adi Akinwale keinerlei Zweifel an ihrer seriösen Einstellungen und erzielten bereits im ersten Spieldrittel vorentscheidende Treffer. Zwar traf Florian Jäger mit einem sehenswerten Heber noch die Latte (5.), erzielten anschließend Mohammed Hakimi (13./20.) sowie Kapitän Marco Christophori-Como (17./Foulelfmeter) die ersten Tore. Die anfängliche Gegenwehr des KSV Urberach war nachhaltig gebrochen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit trafen unsere Germanen mit einem schnellen Doppelschlag, in dem Fabian Bäcker (51.) und Marco Christophori-Como (52.) den Zwischenstand erhöhten. Angetrieben durch den Ehrentreffer der Gastgeber (57., Sedor), nahm das Spieltempo unserer Germania im Schlussdrittel nochmals zu. So erzielten Mohammed Hakimi (65.), Robin Gruber (75.) und Marco Christophori-Como (88.) die weiteren Treffer. Johannes Peters, unser Trainer der 2. Mannschaft, konnte sich ebenfalls in der Torschützenliste verewigen und schob zum zwischenzeitlichen 8:1 ein (79.).

Tore: 0:1, 0:3, 1:6 Hakimi (13./20./65.), 0:2, 0:5, 1:9 Christophori-Como (17., Foulelfmeter/52./88.), 0:4 Bäcker (51.), 1:5 Sedor (57.), 1:7 Gruber (75.), 1:8 Peters (79.)