Germania Biergarten Öffnungszeiten: Sonntag bis Freitag jeweils von 17-21 Uhr, Feiertage von 11-21 Uhr, Samstag Ruhetag.
 
 
 
 
 
 

Meisterschaft und Saisonabschluss in festlichem Ambiente

E-Mail Drucken

Die verdiente Meisterschaft, nach sechsjähriger Verweildauer in der Gruppenliga Darmstadt, wurde am Wochenende vom Verein in einem festlichen Rahmen gewürdigt und gefeiert. Vereinspräsident Norbert Rink eröffnete nach dem Abendessen den offiziellen Teil und begrüßte alle geladenen Gäste, darunter Bürgermeister Roland Kern, Erster Stadtrat Jörg Rotter, Sven Sulzmann (Stadtverordnetenvorsteher) und alle Vereinsvertreter der Rödermärker Fußballvereine (KSV Urberach, Viktoria Urberach, Turnerschaft und Turngemeinde Ober-Roden) sowie die zweite und dritte Mannschaft und alle anwesenden Vereinsmitglieder auf das Herzlichste.

Die Ehrungszeremonie wurde von Bürgermeister Kern mit der Übergabe der Urkunden eröffnet. Danach sprach der Klassenleiter vom Hessischen Fußballballverband Michael Sobota von einer in Hessen seltenen Konstellation, dass gleich drei Rödermärker Vereine demnächst in der Verbandsliga spielen und dem Zuschauer sechs Derbytage in der Stadt bescheren werden. „Außerdem muß die Germania jetzt nicht mehr so weit fahren wie in der Gruppenliga, denn die Verbandsliga liegt enger zusammen“, sagte Sobota. Der Toptorschützenkönig der Gruppenliga Darmstadt Marco Christophori-Como wurde mit seinen 37 Treffern ebenfalls ausgezeichnet. Nicht zuletzt richtete auch der Ehrenvorsitzende der Germania Wolfgang Hitzel ein paar lobende Worte, gespickt mit einigen Daten aus der Germania-Geschichte, an die Mannschaft. Alles in allem ein gelungener Abend, der sicherlich wieder einen Meilenstein in der Vereinsgeschichte einnimmt.