Germania Ober-Roden - SG Unter-Abtsteinach 2:3 (1:2)

E-Mail Drucken

Niederlage im Spitzenspiel. Unsere 1. Mannschaft (3.) unterlag am 32. Spieltag der Gruppenliga Darmstadt der SG Unter-Abtsteinach (1.) 2:3 (1:2). Ein ausgeglichenes Spiel zweier Aufstiegsaspiranten, in dem das Spielglück den Gästen entscheidend zur Seite stand. Unsere beiden Treffer erzielte Toptorjäger Marco Christophori-Como.

Exakt zum Anpfiff des erwarteten Spitzenspiels setzten die Himmelstore unsere Frankfurter Straße unter Wasser. Ein Umstand, der unserer ersten Mannschaft nicht gelegen kam und das sonst sichere Kombinationsspiel deutlich erschwerte. Die Gäste der SG Unter-Abtsteinach verstanden ihre körperliche Präsenz in einer disziplinierten Defensive zu strukturieren und setzten ihrerseits Nadelstiche in der Offensive. So sahen die Zuschauer ein engagiertes Gruppenligaspiel, in dem beide Mannschaften ihre Bemühungen egalisierten. Bezeichnend mussten erst zwei Standardsituationen deutlich Gefahr und zugleich zählbares für die Gäste aus Unter-Abtsteinach hervorbringen. SG-Spieler Ilja Rupcic per direktem Freistoß (30.) sowie Jannik Oberle nach Freistoßflanke Rupcic' (37.) sorgten für die nicht unverdiente Führung. Ein herber Doppelschlag, auf den unsere Germanen zum Ende der ersten Spielhälfte vielversprechend reagierten. Unser Kapitän Marco Christophori-Como verkürzte per Foulelfmeter (45+1.).

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte fanden unsere Germanen bei deutlich aufhellenden Witterungsbedingungen besser in ihren Spielrhythmus. Unser Kapitän Marco Christophori-Como besaß in dieser Phase unsere beste Gelegenheit (59.). Die SG Unter-Abtsteinach zog sich ihrerseits weiter in die Defensive zurück, besaß jedoch durch Roman Magel die herausragende Konterchance zur Vorentscheidung (64.). Nach ausgeglichenen Spielminuten spitzte sich die Endphase nochmals zu. SG-Spieler Roman Magel machte es nun deutlich besser und erhöhte die Gästeführung (85.). Unsere Germanen steckten nach diesem Rückschlag nicht auf, doch kam die Antwort unseres Kapitän Marco Christophori-Como für einen erfolgreichen Schlussspurt zu spät (88.).

Aufstellung: Kahl - Marweg, Hoffmann, Frieß, Lehnert, Karadag (85. Schiedsrichterbeleidigung), Stuckert, Stemann, Mensinger, Firat (81. Wick), Christophori-Como

Tore: 0:1 Rupcic (30.), 0:2 Oberle (37.), 1:2 Christophori-Como (45+1.), 1:3 Magel (85.), 2:3 Christophori-Como (88.)