Germania Biergarten Öffnungszeiten: Sonntag bis Freitag jeweils von 17-21 Uhr, Feiertage von 11-21 Uhr, Samstag Ruhetag.
 
 
 
 
 
 

TSV Höchst - Germania Ober-Roden 4:4 (2:2)

E-Mail Drucken

Mohammed Hakimi, Torschütze zum 2:2 Ausgleich gegen den VFL MichelstadtIn der zweiten Begegnung der englischen Woche gastierte unsere Germania beim TSV Höchst. Erneut ein nervenaufreibendes Spiel, in dem unsere Germanen als die überlegene Mannschaft eine endgültige Entscheidung verpasste. Die verdiente, frühe Führung erzielte unser Spielmacher Nicolai Ermert (19.). Der zweite Treffer unserer Germanen war ein wahres Traumtor.

Nach perfektem Zuspiel in den Rücken der Abwehr von unserem Mittelfeldspieler Maximilian Mensinger, hob unser Kapitän Marco Christophori-Como den Ball unhaltbar in den Torwinkel (37.). Der TSV Höchst schien an der dominanten Spielweise unserer Germanen deutlich zu verzweifeln, ehe zwei Standardsituationen den Spielverlauf auf den Kopf stellten. TSV-Spieler Kevin Seiler (40.) sowie Rico Blecher (44.) sorgten noch in der ersten Spielhälfte für den Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff blieben unsere Germanen bemerkenswert unbeeindruckt und setzte herausragende offensive Momente. Kapitän Marco Christophori-Como düpierte im Alleingang die Höchster Hintermannschaft und erzielte die erneute Führung (58.). Mit zwei ebenfalls herausragenden Einzelaktionen erspielte unser Spielmacher Nicolai Ermert weitere Gelegenheiten zur Vorentscheidung, scheiterte jedoch am Torhüter (65.) oder am Torpfosten (67.). So blieb der TSV Höchst in der Partie und drängte wie in der ersten Spielhälfte gegen Halbzeitende vermehrt auf offensive Standardsituationen. Christian Remmers (74.) und Rico Blecher (86.) trafen dabei zum erstmaligen Vorsprung der Höchster. Unsere Germanen blieben, mit der wohl sicheren Niederlage im Rücken, ihrer Linie treu und bewiesen erneut eine bemerkenswerte Moral. Tim Lehnert vollstreckte eine perfekte Flanke Marco Christophori-Como’s zum verdienten Punktgewinn (88.). Unglücklicher Schlusspunkt war im undurchsichtigen Torjubel der Platzverweis für eine vermeintliche Tätlichkeit unseres Mittelfeldspielers Maximilian Mensinger (89.).

Aufstellung: Kahl - Firat, Marweg, Frieß, Lehnert, Karadag, Mensinger, Ermert, Stemann, Hakimi, Christophori-Como

Tore: 0:1 Ermert (19.), 0:2 Christophori-Como (37.), 1:2 Seiler (40.), 2:2 Blecher (44.), 2:3 Christophori-Como (58.), 3:3 Remmers (74.), 4:3 Blecher (86.), 4:4 Lehnert (88.)